Zur mobilen Version wechseln »

Termin

Getreide dreschen und Gartentag im Oberpfälzer Freilandmuseum

bis
in Neusath bei Nabburg
Die Erntearbeiten im Museum des Bezirks Oberpfalz sind abgeschlossen und nun geht es an die Weiterverarbeitung des Getreides. Früher nahm das Dreschen viel Zeit in Anspruch. Die Getreidegarben lagen in Reihen in der Scheune und wurden von mehreren Dreschern mit den Dreschflegeln in Hin- und Rückgängen in einem bestimmten Takt abgedroschen, das sogenannte Trischeldreschen. Das war eine mühsame Arbeit und nur starke Kerle waren dazu zu gebrauchen. Jeder kennt den Ausdruck "Der frisst wie ein Scheunendrescher" oder "Flegel" für einen der sich nicht vornehm benehmen kann. Im Langerbauernhof im Waldlerdorf des Museums kann sich jeder überzeugen, wie anstrengend diese Arbeit gewesen ist. Das gedroschene Getreide musste anschließend gereinigt werden. Dazu wurden die Scheunentore geöffnet, so dass ein Durchzug entstand, der beim Hochwerfen des Getreides die leichteren Grannen und Unkrautsamen vom Korn trennte.
Veranstaltungsadresse:
Oberpfälzer Freilandmuseum
Neusath 200
92507 Neusath bei Nabburg
Deutschland
Ansprechpartner:
Götz Elisabeth
Kontakt-E-Mail-Adresse: freilandmuseum@bezirk-oberpfalz.de
Kontakt-Telefonnummer: 09433 2442-0
Homepage: http://www.freilandmuseum.org

Schlagwörter dieses Termins

dreschflegel
Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Inhalte hinzufügen

Zum Seitenanfang