Zur mobilen Version wechseln »

Termin

Bestimmung der Obstsorten


in Lauda-Königshofen
Grundlagen der Pomologie
Bestimmung von Äpfeln und Birnen

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Bereits bei Ausgrabungen von frühalemannischen Reihengräbern (6.- 7.Jh.) nahe Tuttlingen wurden zahlreiche Samen von Birne, Apfel, Pflaume, Süßkirsche, Walnuss, Hasel, Mehlbeere und Pfirsich gefunden. Besonders an den Herren- und Fürstenhöfen ist der Obstanbau fortgeführt worden. Mit den Mönchen und Kreuzfahrern kamen neue Sorten nach Mitteleuropa und wurden von den Kirchen, Klöstern und Adelssitzen verbreitet.
Aber erst mit dem „Obstbau-Boom“ im 18. und 19.Jh. wurden in Frankreich, England, den Beneluxländern und Deutschland zahllose neue Sorten selektiert. Ein großer Teil der im Anbau befindlichen Streuobstsorten stammt aus jener Zeit. Heute gibt es im Vergleich zum 19.Jh. nur noch geringe Streuobstbestände. Umso dringlicher ist es diese zu pflegen und zu erneuern.
Die Heimvolkshochschule Lauda betreibt seit 1995 einen Obstsortenlehrgarten wo derzeit 60 Apfelsorten kultiviert werden. An den Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf werden Tausende alter Obstsorten mit folgenden Zielen kultiviert
Ø Sammeln und Erhalt alter Obstsorten
Ø Förderung von Streuobst in der Landschaft, am Haus und im Garten
Ø Fortbildungen, Beratung und Durchführung von Obstausstellungen
Der Obstsortenbestimmungskurs richtet sich an alle Liebhaber des traditionellen Obstbaus und vermittelt notwendige Grundlagen und die Vorgehensweise zur Bestimmung von Obstsorten. Die Fruchtmerkmale werden herausgearbeitet. Mitgebrachte Früchte der Teilnehmer können im Kurs näher bestimmt werden.
Veranstaltungsadresse:
Fa. Appel im Umpfertal
Lauda-Königshofen
Ansprechpartner:
Kontakt-Telefonnummer: (09343) 589190
Homepage: http://www.lhvhs.de/pro/kurs/kurs.php?kn=3

Schlagwörter dieses Termins

obstsortenbestimmung
Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Inhalte hinzufügen

Zum Seitenanfang