Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Dies & Das!

Was machst DU gerade................
altilla01.12.18 @ Monica #
Hast jetzt viele Hühner? Ich hätte auch gerne welche, mein Mann mag keine. Er hat nichts gegen Tiere, aber er erinnert sich immer noch, dass eines morgens alle Hühner seiner Eltern tot im Gehege lagen.

Ich liebe Tiere... besonders geschlachtet

Nächste Woche wird ein junger Hahn seinen Körper geben müssen für den Braten.
altilla01.12.18 @ Brettacher #
Bei den Hühnern war alles friedlich☺

Ja, das ist unterschiedlich.. Wenn ich neue Tiere in eine Gruppe eingliedere, dann niemals ein Einzeltier, wenn es irgendwie möglich ist.
Gento01.12.18 #
Wir trinken gerade Heidelbeer-Glühwein.
"Jeder nor einen wönzigen Schlock!"
Monica01.12.18 @ Gento #
Gute Idee mache auch schnell Glühwein Prost
Monica01.12.18 #
Glühwein
Prost zum Feierabend ein Glühwein
Kasparow01.12.18 @ Monica #
Monica schrieb:

Ich hätte auch gerne welche, mein Mann mag keine. Er hat nichts gegen Tiere, aber er erinnert sich immer noch, dass eines morgens alle Hühner seiner Eltern tot im Gehege lagen.


Sowas würde bei mir genau das Gegenteil auslösen , so etwa : > und jetzt erst recht < .

Eine wahre Geschichte die dazu passt wenns auch schon paar Tage her ist :

Ich hatte ein Pensionspferd , ein Haflinger war es , der zu einer jungen etwas sonderbaren Göre gehörte . Auch ihre Eltern waren etwas craisy ....
Jedenfalls nahte der Winter und die Eltern des Mädchens sprachen mich um ein Winterquartier für ihre vier Enten an (die sie offenbar in einem Wohnviertel im eigenen Garten hielten ) .
Ich hatte einen leer stehenden ehem. Hühnerstall und stimmte dem Begehr zu mit der Voraussetzung dass ich neben der Miete damit keine Arbeit habe .
Gesagt getan , die Enten kamen ... wunderschöne , ich würde sagen Edelenten , sowas hab ich vorher nie gesehen . Wirklich tolle , eher ältere Tiere !
Paar Tage waren die da und dann eines Morgens , oh du Schreck war der Hühnerstall bis auf ein paar Federn leer , alle Enten irgendwie weg . Ich weiss es nimmer genau aber iwi kaum oder kein Blut .
So weit so schlecht , dann kam der Hammer die Frau hatte zu einer anderen Einstellerin hinter meinem Rücken gesagt , sie traue sich die Enten in meiner Gefriertruhe suchen .

Das war natürlich absoluter Quatsch , aber so wirklich glaubte sie mir wohl nicht .
Brettacher01.12.18 @ Kasparow #
Bis 1950 hätte ich das auch gedacht, aber heutzutage???
Monica01.12.18 #
Bei meinen Eltern lebten alle Hühner 🐓 bis sie gestorben sind. Ich kann mich erinnern, dass ein Huhn über 14 Jahre war. Egal auch wenn es keine Eier mehr gab. Meine Oma hat als mal eins geschlachtet, aber sie musste alles alleine essen
Gento02.12.18 #
x x
Ich habe gerade ein weiteres Filztäschchen fertig gestellt. Das möchte ich meiner zukünftigen Schwiegertochter zu Weihnachten schenken. Sie fand mein eigenes so schön und ich hoffe, das es ihr gefällt...
Sie ist Agrartechnische Assistentin (Pflanzenzucht) und ich denke, die kleine Biene passt da ganz gut.
Kasparow02.12.18 @ Monica #
Das war aber eher ungewöhnlich für diese Zeit , damals wurde doch alles was iwi essbar war verwertet . Bei meiner Oma und auch Uroma waren Hühner irgendwie überlebenswichtig , die Eier zum kochen und backen , Hähnchen wurden nebenher gemästet , und wenn die Henne nicht mehr legte oder sonst wie schwächelte dann wurde daraus ein Suppenhuhn . Mir fällt jetzt grad nicht ein was man aus dem Fleisch der ausgekochten Henne gemacht hat .......... aber sicher verwertet .
Nicht zuletzt waren die Hühner für den Abfall aus der Küche zuständig, heute wohl undenkbar .