Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Fragen an/vom Imkernachwuchs

bitte um tipps und guten rat
immenguru08.05.19 @ jaagerloisl #
jaagerloisl schrieb:
hallo immenguru
Also das mit reden hat nicht so gut geklappt.
Doch.
Es hat hat wenigstens "einigermaßen" geklappt.
Mit einem Rest von Anstand seinerseits hätte der den Platz sofort räumen müssen.

und:
Einen guten Bekannten verloren, ...
- Das war evtll. ein "Bekannter",
aber ganz sicher kein "guter" ...
Genaugenommem solltest du froh sein, denjenigen los zu sein.

und:
... und im Herbst holt er seine Bienen.
Deshalb
nur "einigermaßen" ...
... und für die Zeit bis zum Herbst bekommst du 1 Glas Honig mit 500g Honig je Volk als Pacht ...

und:
Sein letzter Satz: hol dir doch Honig von deinen Internet-Leuten
Von denen
kriegst du zwar direkt keinen Honig,
aber dafür Tipps, wie du von deinen eigenen Bienen - DEINEN Honig selber "kriegst".
Und wenn DU dann in so 1 - 2 Jahren
"deinen" Honig an die Leute bringst ,
wird der glatt zum Rumpelstilzchen ...



jaagerloisl schrieb:

hallo immenguru
also das mit reden hat nicht so gut geklappt.einen guten bekannten verloren,und im herbst holt er seine bienen.sein letzter satz:hol dir doch honig von deinen internet leuten


nach dem Spruch haette ich ihm nicht bis zum Herbst Zeit gelassen... 1 Woche Abmarsch. es findet sich sicher ein netterer Imker der gegen 2 honigglaeser ein paar Voelker aufstellen will. Und auch wenn nicht. sich so zu verhalten ist assozial.
Bienensepp08.05.19 #
Hallo jaagerloisl,
ich wünsch dir viel Glück, viel Erfolg und volle Honigtöpfe für die Zukunft! es ist bestimmt keine schlechte Entscheidung.

Bienensepp
bobbykatze08.05.19 @ jaagerloisl #
jaagerloisl schrieb:


aber ich werde deinen rat mit dem imker grundkurs annehmen,denn ich hab ja noch ein paar tolle plätze um die hütte da könnte ich ja dann meine bienen hinstellen



... dies ist die beste Entscheidung, die du treffen konntest.


jaagerloisl schrieb:

hallo immenguru
also das mit reden hat nicht so gut geklappt.einen guten bekannten verloren,und im herbst holt er seine bienen.sein letzter satz:hol dir doch honig von deinen internet leuten



den "guten" Bekannten hast du nun wirklich kennengelernt.
Deine Gutmütigkeit in Ehren - die meinige wäre ihm gegenüber zu ende - und zwar schlagartig. Bienenstellplätze gibts auch anderswo, und veraxxxxxn kannst dich selber.
Wobei es mir jetzt nicht um den Honig ginge, sondern primär um das unverschämte Verhalten des Mannes.
jaagerloisl08.05.19 @ immenguru #
hallo immenguru
er mus kein rumpelstilzchen werden.mir mich wird es freuen wenn ich dann meine familie mit gutem honnig versorgen kann,und mich selbst natürlich auch.danke für deinen rat,hat mir geholfen!
jaagerloisl
derDrohn08.05.19 #
Wohl Brösel unter der Tastatur.

Der Drohn
merlincurry08.05.19 #
Ich finde, Dein Interesse für die Bienen und wie Du das beschreibst, ist doch schon eine gute Voraussetzung damit anzufangen. Meine Freundin hat auch mit einem Volk ganz allmählich angefangen, hat einen Ableger gemacht, ist über den ersten Winter gekommen und die Völkchen wachsen und gedeihen. Sicher hat sie keinen Riesenertrag, aber sehr viel Freude daran. Und ich habe ähnlich angefangen, mit 3 Völkern, in Begleitung eines Imkerpaares, die sich zur Ruhe gesetzt haben. Das, was mir meine Bienchen liefern, soll nur für die Familie und Freunde reichen, den Rest haben die Bienen als Futter über den Winter bekommen.....gefällt mir so, bin nicht auf den Verkauf angewiesen. Und der eigene Honig ist Spitze!!!
stramax08.05.19 @ jaagerloisl #
jaagerloisl schrieb:

hallo immenguru
also das mit reden hat nicht so gut geklappt.einen guten bekannten verloren,und im herbst holt er seine bienen.sein letzter satz:hol dir doch honig von deinen internet leuten

Das war niiiiemals ein "guter Bekannter".....solchen Menschen brauchst nicht nachtrauern. Ich hätte ihm seine Bienen an die nächste Strassenkreuzung gestellt, so dass er mir nie mehr in die Quere käme.