Zur Desktop-Version wechseln
landlive.de

Forum: Aktuell

Protest gegen die Abschaltung
WildeBiene04.07.19 #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 04.07.19 um 11:33 Uhr.)
Jede/r die/ der sich nicht so einfach mit der Schließung des Forums abfinden mag, kann/ sollte zügig seinen Unmut kundtun. Argumente gegen die Schließung wurden zuhauf genannt, nicht zuletzt das Argument der unkomplizierten Teilnahme an allen anderen hier vereinten Foren und die doch vorgenommenen Kündigungen von bestehenden Abo`s.

Unter
www.dlv.de
findet ihr die Geschäftsführung

Hier die Nummer der Zentrale des dlv: 089 - 12705 - 0,
hier kann um Mail-Adresse und Telefonnummer der Geschäftsführung gebeten werden.
Hab ich schon versucht und wurde auf die Service-Adresse aus der Ankündigungsmail unter community@dlv.de verwiesen. Die Geschäftsleitung würde die Mails ebenfalls bekommen.

Oder per Brief an den dlv-Verlag:
dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH
Geschäftsführung
München
Lothstr. 29
80797 München

Also, ran an die Tasten

Edit: um die Kritiker zu beruhigen. Hier wird niemand genötigt, dies zu tun, jeder kann, darf wenn es ihm/ ihr genauso geht wie vielen anderen in den unterschiedlichen Foren
Viele finden die Abschaltung nicht gut.
Nordbiene04.07.19 #
Jede weitere Protestmail, jeder einzelne Brief bindet im Verlag weitere Arbeit und kostet Geld.

Daher wird jedes einzelne Schreiben ein zusätzlicher Grund sein, das Forum zu schließen.
Gruß
Nb
Thekla04.07.19 #
Der Laden hier ist keine gemeinnützige Stiftung, sondern ein privatwirtschaftliches Unternehmen und das kann machen was es will! Ich finde es schon fast dreist ein privates Unternehmen so in Bedrängnis zu bringen. Ob so ein Verhalten strafrechtliche Relevanz hat mögen die Juristen klären, klingt fast nach Nötigung.

Einfach nur frech Deine Forderung!
Lumpimaus04.07.19 #
mmhhh verstehe jetzt nicht was das soll bzw bewirken soll was Wald Biene möchte....
aber mal darüber nachgedacht vllt. eine Gruppe bei Facebook aufzumachen wo sich die jetzigen aktiven user immer noch austauschen können oder so
Ist nur mal so ne idee
Gento04.07.19 #
Viel scheint euch leider nicht an diesem Forum zuliegen, anders kann ich eure Kommentare nicht werten...

Was bitte hat das mit Nötigung zu tun??? Wo ist das ne Frechheit???
Verstehe ich nicht.

Etliche User (ja, auch ich) sind hier seit Jahren aktiv. Wir haben hier viele nette Bekanntschaften gemacht, viele von uns werden sich im "echten Leben" niemals kennen lernen, aber es sind virtuelle Freundschaften und Verbundenheiten entstanden. Hier schreiben auch viele "ältere" Leute, für die diese Kontake nach der Schließung wegfallen würden. Mit zZ 80 Jahren blickt man bei FB ect nicht durch und will es auch nicht.
Dieses Forum ist in seiner Aufmachung einzigartig, wo kann man auf die Schnelle mit vielen Mitgliedern aus verschiedenen Foren überschneidend "quatschen"?

Hier wird niemand bedrängt oder gar genötigt. Es wird der Wunsch nach Fortbestehen geäußert, nicht mehr und nicht weniger. Und das zu tun, steht jedem zu, dem es hier gefällt.
WildeBiene04.07.19 @ Thekla #
Thekla schrieb:

Der Laden hier ist keine gemeinnützige Stiftung, sondern ein privatwirtschaftliches Unternehmen und das kann machen was es will! Ich finde es schon fast dreist ein privates Unternehmen so in Bedrängnis zu bringen. Ob so ein Verhalten strafrechtliche Relevanz hat mögen die Juristen klären, klingt fast nach Nötigung.

Einfach nur frech Deine Forderung!


Die Aufforderung dazu kam eigentlich vom Verlag selber.... nämlich im Ankündigungsschreiben...evtl. solltet ihr dies dann nochmal genauer lesen. Und , seinen Unmut kundzutun steht in einer Demokratie jedem frei.

Die Formulierung des Unmutes steht auch jedem frei....
WildeBiene04.07.19 @ Lumpimaus #
Lumpimaus schrieb:

mmhhh verstehe jetzt nicht was das soll bzw bewirken soll was Wald Biene möchte....
aber mal darüber nachgedacht vllt. eine Gruppe bei Facebook aufzumachen wo sich die jetzigen aktiven user immer noch austauschen können oder so
Ist nur mal so ne idee


Die Datenkrake Facebook ist für viele überhaupt keine Option... und die Möglichkeit seinen Unmut mitzuteilen steht auch jedem frei, wie er möchte....
Es wurde lediglich nochmal auf die Möglichkeit dazu hingewiesen, nicht mehr und nicht weniger
Seebauer04.07.19 @ Thekla #
(Beitrag vom Autor bearbeitet am 04.07.19 um 11:17 Uhr.)
Thekla schrieb:

Der Laden hier ist keine gemeinnützige Stiftung, sondern ein privatwirtschaftliches Unternehmen und das kann machen was es will! Ich finde es schon fast dreist ein privates Unternehmen so in Bedrängnis zu bringen. Ob so ein Verhalten strafrechtliche Relevanz hat mögen die Juristen klären, klingt fast nach Nötigung.

Einfach nur frech Deine Forderung!

Wundert mich jetzt bei dir, sicher ist das Sache des Anbieters,
Aber deine Schlußfolgerung in deinem Schreibstil, "einfach klar überzogen"
Leanne04.07.19 @ Gento #
Gento schrieb:

Viel scheint euch leider nicht an diesem Forum zuliegen, anders kann ich eure Kommentare nicht werten...

Was bitte hat das mit Nötigung zu tun??? Wo ist das ne Frechheit???
Verstehe ich nicht.

Etliche User (ja, auch ich) sind hier seit Jahren aktiv. Wir haben hier viele nette Bekanntschaften gemacht, viele von uns werden sich im "echten Leben" niemals kennen lernen, aber es sind virtuelle Freundschaften und Verbundenheiten entstanden. Hier schreiben auch viele "ältere" Leute, für die diese Kontake nach der Schließung wegfallen würden. Mit zZ 80 Jahren blickt man bei FB ect nicht durch und will es auch nicht.
Dieses Forum ist in seiner Aufmachung einzigartig, wo kann man auf die Schnelle mit vielen Mitgliedern aus verschiedenen Foren überschneidend "quatschen"?

Hier wird niemand bedrängt oder gar genötigt. Es wird der Wunsch nach Fortbestehen geäußert, nicht mehr und nicht weniger. Und das zu tun, steht jedem zu, dem es hier gefällt.

Gento... so sehe ich es auch.
Es ist nichts Verwerfliches dran, an Liebgewonnenem festhalten zu wollen.
Leanne04.07.19 @ WildeBiene #
WildeBiene schrieb:

Die Aufforderung dazu kam eigentlich vom Verlag selber.... nämlich im Ankündigungsschreiben...evtl. solltet ihr dies dann nochmal genauer lesen. Und , seinen Unmut kundzutun steht in einer Demokratie jedem frei.

Die Formulierung des Unmutes steht auch jedem frei....

Schon mal vielen Dank für Deine Mühe/ Einsatz.