Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Video

1024 mal angesehen
01.02.2015, 17.02 Uhr

Bienensauna gebaut

Thermokill für Varroa (so nenne ich das mal)
In der "Biene" im Januar 2015 habe ich etwas über Temperaturen gegen die Varroa gelesen. Da gibt es schon einige Geräte um die Waben von 40- 45 °C zu erwärmen. Ich dachte mir, es ist doch garnicht so schwer, eine geregelte Temperatur in die Waben zu bekommen. Und warum muss das denn so teuer sein ?
Zuerst habe ich mal alles was ich noch aus meiner Elektronikerzeit an brauchbaren Geräten zusammen gesucht. Da waren noch drei Temperaturanzeiger mit pt100 und einer davon ist noch regelbar. Ein weiterer hat noch ein Relais-Kontakt, den ich auch noch verwerten kann.
Ich habe dann , eine Temperaturanzeige mit dem Fühler am Wärme-Erzeuger zu platziert. Das ist der regelbare Temperaturfühler, denn er soll zumindestens bei zu hoher Temperatur über ein Relais den Wärme-Erzeuger abschalten. An dem Kasten sind zwei Steckdosen die ich als abschalbare Stromquelle für den Wärme-Erzeuger nutzen werde. Von den anderen beiden Temperaturanzeigen kommt eine in den Wärmestauraum und die andere in die Mitte der Bienenbeute. Da wird dann einfach an entsprechender Stelle ein kleines Loch in die Beute gebohrt, das man später mit einem Stift verschließen kann.
Als Wärmestauraum habe ich einen Raum gebaut, der über der oberen Beute angeordnet ist, der so ca. 2,5 cm Höhe hat und unten Löcher sind, die genau in Wabengassen hineinblasen sollen.
So will ich dann die erwärmte Zuluft regeln und die anderen beiden Temperaturen im Stauraum und im Bienenstock kontrollieren.
Inzwischen habe ich mir aus Edelstahl ein 1m langes Rohr gebaut. In das eine Ende wird mit einem- auch noch geregelten - Heißluftbläser in das Rohr geblasen. Am anderen Ende ist eine verstellbare Klappe, die ich endsprechend öffnen kann um mehr oder weniger Wärme in den Stauraum zu lassen. In der Mitte des Rohres ist ein größeres Loch, wo die Wärme in den Stauraum einfließen kann. Unter dem Deckel ist noch ein kleines Blech, damit sich die Wärme besser verteilt wird.
Schau den Versuch an................
Der Versuch an lebenden Bienen wird anders verlaufen.

Inhalte hinzufügen

Anzeige

Schlagwörter

versuch macht klüger

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.
Anzeige

Kommentare

26.09.2015 09:17 Hobbyimker
Solche Imker braucht das Land man muss nur neugierig bleiben
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang