Zur mobilen Version wechseln »
AktuellesWetterShopAboMediaserviceKontaktDie besten Seiten der ImkereiImkerzeitschriften
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Video

1025 mal angesehen
26.02.2009, 10.26 Uhr

Endlich der vertraute Anblick

25.2. Mittagszeit. Thermometer klettert auf 11 Grad. Da ich auch toten Rasen verzichte, blühen jetzt tausende von Schneeglöckchen, Winterlingen und Frühkrokus, was die Bienen aktiv macht. Heute ist schon wieder kalt.

Inhalte hinzufügen

Anzeige

Schlagwörter

bienenflug

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.
Anzeige

Kommentare

26.02.2009 11:28 Bienenfreund
Super Video.
Dein Kommentar sagt alles, schöner geht's nicht, SummaSummarum
Bienenfreund
26.02.2009 14:25 Hornet
Tolles Video!
Glückwunsch zu Deinen Völkern-bei mir liegt leider immer noch Schnee... !
Aber jetzt sag mal:behandelst Du garnicht oder habe ich da jetzt was falsch verstanden???


Gruß Hornet
26.02.2009 20:29 Bienek
Hornet schrieb:

Tolles Video!
Glückwunsch zu Deinen Völkern-bei mir liegt leider immer noch Schnee... !
Aber jetzt sag mal:behandelst Du garnicht oder habe ich da jetzt was falsch verstanden???


Gruß Hornet


Lieber Hornet,
ab Freitag soll es wärmer werden. Dann wird es auch bei Dir nicht mehr lange dauern. Außerdem war das der erste und einzige Tag. Heute ist es schon wieder kalt und keine Imme ließ sich sehen.

Zu Deiner Frage: Die Antwort würde zuviel Zeit in Anspruch nehmen. Nur soweit: Ich stieß im Sommer 2006 auf BX21. Die Sache machte mich neugierig. Ich gab etwas davon meinen Bienen.
Dann behandelte ich die Völker am 30.12.2007 durch Oxalsäureverdampfung, tat aber bis Oktober 2008 nichts. Dann träufelte ich 3 Völker mit OS, 4 ließ ich weiter unbehandelt. Mitte Dezember machte ich eine Kontrollbehandlung mit OS Verdampfung. Das wars. Wenn Dich mehr interessiert, ließ meine Beiträge in der Thread "Wer hat Erfahrung mit BX21?" und meinen 2. Blog. Dann weißt Du, daß ich ausprobiere. Für eine richtige Antwort ist die Erfahrung noch zu gering. Ich habe aber nach dem Ergebnis bis jetzt den Eindruck, daß diese Nahrungsergänzung die Bienen zumindest vitaler macht, so daß sie besser mit der Varroa fertig werden. Ein Problem ist, daß dieses Jahr allgemein weniger Verluste zu beklagen sind.
Zumindest macht mich die Sache nachdenklich. Nach den Berichten der Großkopferten müßten meine Bienen längst im Bienenhimmel sein. Aber sie sind es nicht. Sie haben auch keine Nosema und wie vital sie am bisher ersten und einzigen Tag des Ausflugs sind, sahst Du ja selbst. Ich bin selbst sehr überrascht. Aber ein Urteil erlaube ich mir noch nicht. Ich werde aber über die weitere Entwicklung berichten. Übrigens werde ich in den nächsten Tagen den Blog um einen 3. Teil ergänzen. Es ist bloß alles so zeitaufwendig. Tschüs Helmut
26.02.2009 20:31 winfried
So ungefähr hat es bei meinen gestern auch ausgesehen.

Schöner Anblick, hab ich schon lang vermisst
27.02.2009 08:12 Hornet
Bienek schrieb:

Lieber Hornet,
ab Freitag soll es wärmer werden. Dann wird es auch bei Dir nicht mehr lange dauern. Außerdem war das der erste und einzige Tag. Heute ist es schon wieder kalt und keine Imme ließ sich sehen.

Zu Deiner Frage: Die Antwort würde zuviel Zeit in Anspruch nehmen. Nur soweit: Ich stieß im Sommer 2006 auf BX21. Die Sache machte mich neugierig. Ich gab etwas davon meinen Bienen.
Dann behandelte ich die Völker am 30.12.2007 durch Oxalsäureverdampfung, tat aber bis Oktober 2008 nichts. Dann träufelte ich 3 Völker mit OS, 4 ließ ich weiter unbehandelt. Mitte Dezember machte ich eine Kontrollbehandlung mit OS Verdampfung. Das wars. Wenn Dich mehr interessiert, ließ meine Beiträge in der Thread "Wer hat Erfahrung mit BX21?" und meinen 2. Blog. Dann weißt Du, daß ich ausprobiere. Für eine richtige Antwort ist die Erfahrung noch zu gering. Ich habe aber nach dem Ergebnis bis jetzt den Eindruck, daß diese Nahrungsergänzung die Bienen zumindest vitaler macht, so daß sie besser mit der Varroa fertig werden. Ein Problem ist, daß dieses Jahr allgemein weniger Verluste zu beklagen sind.
Zumindest macht mich die Sache nachdenklich. Nach den Berichten der Großkopferten müßten meine Bienen längst im Bienenhimmel sein. Aber sie sind es nicht. Sie haben auch keine Nosema und wie vital sie am bisher ersten und einzigen Tag des Ausflugs sind, sahst Du ja selbst. Ich bin selbst sehr überrascht. Aber ein Urteil erlaube ich mir noch nicht. Ich werde aber über die weitere Entwicklung berichten. Übrigens werde ich in den nächsten Tagen den Blog um einen 3. Teil ergänzen. Es ist bloß alles so zeitaufwendig. Tschüs Helmut



Vielen Dank Helmut,
werde den Blog mal lesen! Halte uns /mich auf dem laufenden!


Gruß Hornet
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang