Roc Reitsättel – Die Besonderheiten des Roc Sattels

sattel pferd

Roc Sattel

Reiten gehört mit zu den beliebtesten Hobbys von Groß und Klein. Nicht nur Mädchen haben das Reiten für sich entdeckt, auch die Jungs lieben mittlerweile die einzigartige Verbindung zwischen dem Pferd und dem Reiter. Damit der Reitsport vernünftig ausgeführt werden kann, ist die Ausrüstung das A und O, angefangen von der richtigen Kleidung bis hin zum Sattel.

Der Sattel sorgt nicht nur für einen guten Halt auf dem Rücken des Pferdes, sondern dient auch als Führungsgrundlage. Ein guter Sattel muss eine ausgezeichnete Passform aufweisen, um auf die Bewegungen des Pferdes richtig einwirken zu können, beispielsweise durch den Roc Sattel.

Hochwertige, langlebige Sättel speziell verarbeitet

Die Roc Sättel werden nach einem speziellen System verarbeitet, damit sie den Anforderungen in allen Hinsichten gerecht werden. Dadurch entstehen bei den modularen Bauteilen im Rohzustand und im bearbeiteten Zustand eine hohe technische Toleranz. Die Roc Sättel bestechen vor allem durch ihre besondere Form. deren anspruchsvollen Eigenschaften und einer langen Haltbarkeit.

Jeder Sattelbaum besteht aus Holz- und Schichtholzblöcken, die alle einzeln verleimt werden. Durch das Verleimen der vielen Einzelteile wird die Verschwendung von großen Holzblöcken vermieden, um so einen besonderen therapeutischen Sattel entstehen zu lassen und Ressourcen zu sparen. Gefräst werden die Sattelbäume mit CNC, die eine hohe Maßhaltigkeit garantieren und für eine ausgezeichnete Symmetrie sorgen. Zusätzlich werden Kunststoffplatten verarbeitet, die besonders UV-beständig sind. Um Montagefehler zu vermeiden, werden die Bohrungen und Befestigungslöcher ebenfalls mit einem speziellen Werkzeug durchgeführt.

Ein bequemer Sitzkomfort mit einem Roc Sattel

Damit der Roc Sattel nicht nur ein langes Leben hat, sondern auch einen angenehmen Sitzkomfort bietet, werden für die Sattel- und Sitzpolster PU-Formschaumteile verarbeitet. Diese Schaumteile kommen auch häufig in der Autoproduktion vor und werden für die Herstellung von Autositzen verwendet. Zudem wird hochwertiges Leder eingesetzt, damit der Roc Sattel in allen Lebenslagen einen guten Eindruck hinterlässt.

Das Leder wird immer anhand seiner ausgezeichneten Qualität ausgesucht, das heißt Farbe, Verarbeitungsmöglichkeit und Stärke sind dabei wichtige Kriterien. Alle Elemente, die bei dem Roc Sattel aus textilen Stoffen bestehen, werden seit mehr als 15 Jahren vom gleichen Hersteller produziert und geliefert. Bei dem Produzenten handelt es sich um einen Hersteller von Yachtsegeln und Gleitschirmen, so dass bei den Deckensätzen und Gurten eine robuste Stabilität gewährleistet ist. Die ausgezeichnete Qualität der Roc Sättel zeigt sich in allen Elementen, angefangen vom Rohmaterial bis hin zum fertigen Sattel.

Unterschiedliche Gurtungen und zwei Auflagemöglichkeiten beim Roc Sattel

Unterhalb des Sattels befindet sich die Gurtplatte, die mit fünf Schlitzen ausgestattet ist und somit drei Gurtarten möglich macht. Zu den Gurtarten gehört die Roc-Gurtung, die englische Kurzgurtung und die Westerngurtung. Jede Gurtung kann individuell vom Reiter eingestellt werden und immer wieder der jeweiligen Situation angepasst werden. Auch im Hinblick auf das Sattelsystem werden vom Hersteller für Roc Sättel in der Regel ein flexibles oder ein starres System angeboten. Der besondere Vorteil dieser Systeme besteht darin, dass sie bei einem Roc Sattel ohne Weiteres miteinander kombiniert werden können.

Jeder Reiter kann sich den Roc Sattel so aussuchen, dass er perfekt auf die eigenen Ansprüche abgestimmt wird. Beide Systemarten haben einen direkten Einfluss auf das Pferd, denn es kann fest in Haltung und Berührung sein, aber sich auch flexibel bewegen können, je nachdem für welches System sich der Reiter entscheidet. Mit dem richtigen System entsteht eine magische Verbindung zwischen Reiter und Pferd, so dass eine perfekte Einheit entsteht.

Geposted in ,

Marc Landlive Redaktion

Als bekennender Outdoor Fan, Tier Fan und vor allem als jemand, der gerne seinen Tag bei der Gartenarbeit verbringt, schreibe ich für Landlive zu Themen, die mich eben bewegen. Ich hoffe hier dem einen oder der einen oder anderen ein paar interessante Tipps geben zu können, wenn es um das Leben mit der Natur geht.