Das perfekte Gartenhaus: Effizient und schön

Der Garten ist ein Ort der Ruhe und Erholung. Eine Oase für Natur und Geist. Zwar ist es mitunter viel Arbeit Unkraut umweltfreundlich fern zu halten oder die richtigen Blumen und Gemüsesorten zur Rechten Zeit zu sähen und umzupflanzen, doch diese Arbeiten sind immer meditativ. Am Ende des Tages lohnt sich dieser Aufwand, wenn man am Abend auf dem Gartenstuhl die Füße ausstreckt und in sein eigenes, selbstgeschaffenes Paradies blickt. Das Herzstück eines solchen Gartens: Das Gartenhaus.

Ein ganz besonderer Ort

Schon Johann Wolfgang von Goethe hatte sein eigenes Gartenhaus, allerdings handelte es sich dabei um ein rund hundert Quadratmeter großes und zweistöckiges Anwesen inmitten des Parks an der Ilm in Weimar, welches beinahe als Feriendomizil genutzt werden konnte. Auch andere deutsche Berühmtheiten wie Friedrich Schiller oder Paul Klee lebten in ihren Gartenhäusern und erschufen dort ihre unsterblichen Werke. Im Gartenhaus von Wassily Kandinsky und Gabriele Münter traf sich gleich die ganze Künstler-Elite, welche sich zur Künstlervereinigung „Der Blaue Reiter“ weiterentwickelte.

Bis heute sind Gartenhäuser beliebte Orte der Inspiration, zum Beispiel für den Rapper Snoop Dogg, Sänger Robbie Williams und Komiker Andy Dick. Sie alle schwärmen von ihren Gartenhäusern und haben damit etwas mit all jenen gemeinsam, die gerne Zeit im Freien verbringen. Es sind manchmal die schönsten und simpelsten Dinge, die einen Vorstadt-Gärtner, einen US-amerikanischen Rapper und einen der berühmtesten Dichter der Geschichte miteinander verbindet.

Ganz nach dem eigenen Geschmack

Das eigene Gartenhaus kann ganz nach dem eigenen Geschmack gestaltet werden. So ist zum Beispiel der Schwedenstil ganz besonders beliebt. Rote Gartenhäuser inmitten von wilder Natur verzaubern den eigenen Garten sofort in einen Ort, an dem man Urlaub machen möchte.

Auch Shabby-Chick liegt mittlerweile voll im Trend, denn es gibt dem Garten den so begehrten Cottagecore Vibe. Dabei werden helle Farben mit Holzelementen kombiniert, modernes Design trifft auf Pastelltöne und kitschig-romantische Elemente mit Vintage Möbeln und mit einer stimmungsvollen Lichterkette zum Abschluss.

Blockbohlenhäuser sind dagegen sowohl funktional als auch großräumig und können eine Feier auch bei Regenwetter retten. Gartenhäuser von Karibu zum Beispiel gibt es auch in einem hochmodernen Stil mit Flachdach oder als kleine, simple Geräteschuppen.

Je nachdem was die eigenen Bedürfnisse, Geschmäcker und Budgets sind, Gartenhäuser sind deutlich vielfältiger als man das auf den ersten Blick vermuten würde und ergänzen jeden Garten.

Mehr als nur ein Schuppen

Ein Gartenhaus kann noch deutlich mehr sein als ein Schuppen, in welchem man die Gartengeräte lagert. Natürlich brauchen Erde, Schaufeln, Rasenmäher und Töpfe einen Ort an dem sie vor allem im Winter trocken und geschützt lagern können, doch ein Gartenhaus kann noch viel mehr sein das eine externe Abstellkammer.

Mit dem richtigen Innendesign, ein wenig Kreativität und cleverer Organisation kann das Gartenhaus in einen multifunktionalen Ort verwandelt werden der jeden Cent wert ist und den Garten und das Leben bereichert.

Externes Esszimmer

So kann man das Haus, wenn es denn groß genug ist, als eine Art externes Esszimmer nutzen, in der im Herbst oder bei Regen mit Freunden und Familie gegessen werden kann. Auch bei kleinen Gartenhäusern lasst sich die Organisation oft so arrangieren, dass genügend Platz für einen kleinen Tisch bleibt, so dass zumindest zu zweit oder in kleiner Runde dort gegessen werden kann. Ein gemütliches Zusammenkommen im Freien ohne zu frieren oder nass zu werden – ein Traum.

Romantisches Arbeitszimmer

Wer sich beim Home Office in den eigenen vier Wänden mit der Konzentration schwer tut, kann versuchen sich im Gartenhaus ein Mini-Büro einzurichten. Dies separiert die Arbeit vom Privaten ein wenig und minimiert Ablenkungen.

Für Gäste

Alternativ könnte man ein größeres Gartenhaus auch zu einem Gästehaus oder externen Schlafzimmer verwandeln. Mit gemütlichen und dennoch funktionalen Möbeln und Designelementen wird eine Atmosphäre geschaffen, in der man sich wohl fühlt. Und wenn die Kinder einmal groß sind, können sie sich dorthin zurückziehen.

Wer sich etwas dazu verdienen mag und kein Problem mit Fremden hat, kann das Gartenhaus auch zu einem Chalet ausbauen und Reisenden als Unterkunft anbieten. Entweder als außergewöhnliche Ferienwohnung oder für Couchsurfer.

Der etwas andere Weinkeller

Auch ein uriges Weinschöppchen ist eine Option. Romantische Abende für Genießer sind damit garantiert. Und während an der einen Wand die Werkzeuge hängen, werden an der anderen die geliebten Weine gelagert. Mit einem alten Fass als Stehtisch wird es gleich noch viel authentischer.

Tierparadies

Wer ein Tierliebhaber ist, kann das Gartenhaus auch in ein Paradies für Vierbeiner verwandeln. Ob für Katzen, Hunde oder Kaninchen, mit artgerechter Konstruktion kann es viel Freude bringen.

Sauna

Wer einen heißen Aufguss wertschätzt, kann selbstverständlich auch eine Sauna als Gartenhaus aufstellen, in der man vor allem im Winter Wärme tanken und entspannen kann. Allerdings sollten in diesem Fall keinerlei Gartengerätschaften im selben Gebäude sein.

Ein Heim für Bienen

Perfekt für alle Naturliebhaber, die noch dazu gerne Honig naschen, ist ein Gartenhaus, das zeitgleich als Imkerei dient. Hierzu braucht es vorab ein ausgeklügeltes Design, damit sich Mensch und Tier nicht zu sehr in die Quere kommen, doch auch hierfür gibt es diverse Lösungen. Wer auf den Honig verzichten kann und lediglich der Natur mehr Raum schaffen möchte, kann auch ein Insektenhotel an der Außenwand des Gartenhauses schaffen.

Studio für Kreative

Sich kreativ auszuleben ist wichtig und gut für die mentale Gesundheit. Wer gerne malt oder anderweitig Kunstwerke zaubert, kann sich im Gartenhaus ein eigenes Studio zaubern, bei dem es nicht so schmerzt, wenn Farbe auf den Boden tropft. Das gilt natürlich auch für Kinder, die sich gerne kreativ austoben möchten.

Fazit

Ein Gartenhaus ist eine Bereicherung für jeden Garten. Egal ob es im klassischen Sinne als Schuppen für die Gartengeräte verwendet wird oder, wie bei Goethe und Schiller, als externer Wohnraum und künstlerische Oase genutzt wird, das Potenzial eines Gartenhauses hängt ganz von seinem Besitzer ab.

Lass doch gerne eine Bewertung da!
[Total: 0 Average: 0]