Ein erfolgreicher Hofladen – Modernes Marketing vereint mit Tradition

Hofläden gehören zum Bauernhofbetrieb dazu. In diesen wunderschönen Läden können Bauern und Bäuerinnen ihre Produkte direkt an den Kunden verkaufen. Die Besonderheit, weswegen sich immer mehr Bauernläden einer großen Nachfrage erfreuen. Sie können direkt in Kontakt mit dem Kunden treten. Woher stammen die Eier? Welche Zutaten empfehlen Sie neben Ihrem Mehl für ein gutes Brot? Wie passt die Wurst mit dem Käse zusammen? Wer eigene Produkte vertreibt und dabei in direkten Kontakt mit dem Kunden tritt, punktet in der heutigen Zeit. Denn persönliche Kontakte nehmen in den automatisierten Supermärkten stetig ab. Immer deutlicher rückt das Konzept des kontaktlosen Einkaufens in den Vordergrund. Das erfreut nicht jeden Kunden. Um mit Ihrem Hofladen zu punkten, sollten Sie die Menschen ansprechen. Werbung regt an, bei Ihnen einzukaufen. doch wie werben Sie richtig?

1. Durch Kundenzufriedenheit zur mündlichen Werbung

Ein zufriedener Kunde oder eine zufriedene Kundin verhilft Ihnen durch Empfehlungen, die sogenannte Mundpropaganda, zu mehr Kunden. Dabei ist es jedoch äußerst wichtig, den gesamten Einkauf optimal zu gestalten. Dies beginnt beim Betreten des Landes. Hier erhoffen sich die Kunden und Kundinnen eine nette Begrüßung. Im Gegensatz zum Supermarkt um die Ecke, sollte die Begrüßung persönlich sein. Kommen Sie mit den Menschen ins Gespräch, um deren Wünsche kennenzulernen. Das Einkaufserlebnis sollte von einer klaren Struktur geprägt sein. Denn der Menschen versucht sich in den Regalen und Gängen zu orientieren. Sortieren Sie die Waren sinnvoll und strukturiert. Dabei gilt es, auf Angebote hinzuweisen und diese zu bewerben.
Des Weiteren können Sie die Kunden nach ihrer Meinung fragen. Was wünschen sich Menschen, die Ihren Bauernladen betreten für die Zukunft? Wie kann das Einkaufserlebnis optimiert werden?

2. Individualität fördern – Logos und Alleinstellungsmerkmale aufzeigen

Menschen versuchen innerhalb weniger Sekundenbruchteile Informationen zu erlangen. Aus diesem Grund hat es sich in der Werbung bewährt, wenn Unternehmen ein Logo führen. Dieses logo dient als Wiedererkennungsmerkmal. Ohne sich lange mit einem Produkt auseinanderzusetzen, erkennen Ihre Kunden anhand des Logos, dass es sich um Ihre Waren handelt. Werden Wurstkonserven vertrieben, können Sticker mit Ihrem Logo aufgeklebt werden. Frisches Obst und Gemüse verkaufen Sie in Papiertüten mit Logo-Aufdruck. Dieses Logo sollte auch für das Onlinemarketing genutzt werden. Machen Sie in den Sozialen Medien auf sich aufmerksam, um immer mehr Menschen für sich zu gewinnen. Mit Beiträgen verschiedenster Art können Sie in den Sozialen Medien, in einem Blog oder auch Videoplattformen Ihr alleinstellungmerkmal aufzeigen. Was macht Sie einzigartig? Wieso sollten Menschen bei Ihnen einkaufen?

3. Suchmaschinenmarketing – Wie Sie die virtuelle Welt für sich entdecken

In der heutigen Zeit suchen und finden die meisten Menschen Anbieter, Dienstleister, Geschäfte und Ähnliches über eine Suchmaschine. Die Anfrage in Google dauert nur wenige Bruchteile einer Sekunge und führt im Handumdrehen zu tausenden oder gar Millionen von Ergebnissen. Aus ebendieser Masse stechen Sie heraus, wenn Sie sich Unterstützung bei der Integration von Backlinks, dem sogenannten Linkbuilding, einholen. Die Agentur hilft Ihnen mit einfachen Mitteln, eine deutlich höhere Platzierung in der Suchmaschine zu erhalten. Neue Kunden sprechen Sie einfach online an, indem Sie mit Ihrer Webseite ins Auge fallen.

Lass doch gerne eine Bewertung da!
[Total: 0 Average: 0]