jerkbait

Hecht Angeln – Die richtige Hechtrute, Montage und mehr!

Hecht Angeln

Hecht Angeln. Erfahre hier wir du erfolgreich auf Hecht angelst. Wir haben hier alle Tipps zur richtigen Hechtrute, zur optimalen Montage und so manche Info zum richtigen Köder auf Hecht.

Der Hecht beeindruckt Angler mit seinen scharfen Zähnen und seinem langen Körper auf der ganzen Welt. In Deutschland ist es allein der Hecht, bei dem das Stahlvorfach verhindert, dass der Hecht die Angelschnur durchbeißt. Der Hecht steht im Wasser, um pfeilschnell seiner Beute nachzustellen, wenn sie im vor die Entenartige Nase kommt. 

spinnerbait

Angeln auf Hecht

Um Hechte erfolgreich auf Hecht zu angeln, verwenden Angler zumeist eine mittelschwere Hechtrute, mit einer stark geflochten Schnur und ein für den Hecht geeignetes Vorfach. Zum perfekten Hechtköder kommen wir noch.

Die Hechtrute

Hechtangler setzen zumeist auf eine recht lange und eben mittelschwere Rute mit mäßiger Aktion. Hechte liefern beim Drill einen ordentlichen Kampf, so dass eine minderwertige Rute dabei zu Schaden kommen kann. Wer auf eine eigens für Hechte vorgesehene Raubfisch bzw. Hechtrute setzt, trifft eine gute Entscheidung beim Hecht Angeln.

Wer auf der Suche nach der richtigen Hechtrute ist, wird hier weitere informationen rund um die richtige Rute finden: https://www.hechtrute.info/

Der richtige Köder beim Hecht Angeln

Hechte sind nicht sonderlich wählerisch, wenn es um den Köder geht. So bieten sich dem Hecht Angler so einige Möglichkeiten beim Angeln auf Hecht. Beliebte Hechtköder dürften aber die folgenden sein:

  • Köderfisch
  • Jerkbaits
  • Blinker
  • Wobbler
  • Spinner
  • Gummifisch

Dass der Hecht bei der Wahl etwa der oben genannten Köder nicht wählerisch ist, zeigt auch die breite Range, was die Größe der Hechtköder anbelangt. So gibt es sehr kleine, leichte Hechtköder, die jedoch auch Maße von über 150 Gramm haben können. Die Wahl des Köders hat natürlich auch Einfluß auf die Wahl der Rute beim Hecht Angeln. Ferner ist es auch die einzusetzende Technik beim Angeln auf Hecht, die über die Wahl der Rute entscheidet.

Ob man beim Hecht Angeln eher auf knallige Farben oder eher unspektakuläre Köder verwendet, wird in Anglerforen heiss diskutiert. Viele Experten sind inzwischen weg von der Meinung, der Köder müsse grell sein und argumentieren eher damit, dass der Köder recht nah an der jeweiligen Beute der jeweiligen Hechte im jeweiligen Gewässer sein sollten. Beim Köder und dessen Optik, kommt es vor allem auf die Flanke und den Bauch des Köders an, denn das ist, was der Hecht unter Wassers sieht.

Beim Hecht Angeln sollte man ruhig große Köder verwenden, denn wer auf kleine Köder setzt, wird auch kleine Hechte angeln, da große Hechte sich eher nichts aus Ködern machen, die gemessen am eigenen Körper, zu klein ausfallen. Spektakulär sind Bilder, bei denen Hechte an der Beute zugrunde gingen, weil sie sich schlicht mit der Größe der Beute übernommen haben.

Tolle Tipps rund um das Angeln auf Hecht mit dem richtigen Köder gibt es bei Dr. Catch: https://www.doctor-catch.com/de/raubfischangeln/hecht-angeln-tipps-koeder

Welche Rolle beim Hechtangeln?

Die richtige Rolle beim Hecht Angeln hängt vom Köder und von der Art zu Angeln ab. Ob eine Stationärrolle oder eine Multirolle die richtige Wahl ist, hängt vom Köder ab und von der Frage, ob man eher schleppt oder eine andere Art bevorzugt. Beim Agenln auf Grund mit Köderfisch würden wir stets zu Stationärrolle greifen.

Auch bei diesem Bericht zum Hecht Angeln kommen wir nicht ohne eines der wirklich guten Videos von Angeln Maximal aus. Hier werden die unterschiedlichen Rollen recht gut erklärt:

Freiwasser oder im Kraut auf Hecht?

Beim Thema, wie man am besten auf Hecht angelt, gehen die Meinungen natürlich massiv auseinander und jeder würde hier wohl etwas anderes sagen.

Im Freiwasser auf Hecht angeln

Manche werden sagen, dass sie die kapitalen Hechte zumeist im Sommer im Freiwasser geangelt haben, während andere auf die Uferzonen schwören. Wie andere Fische auch, so bevorzugt der Hecht im Winter übrigens eher die tieferen Regionen in Grundnähe. Im Freiwasser fühlen sich Hechte oft etwas sicherer, weil sie hier weniger auf Angler und Gefahren vom Ufer aus treffen, doch hat man in Ufernähe meistens mehr Bisse als im Freiwasser. Wer auf die kapitalen Hechte geht und sich für Durchschnitt nicht interessiert, wird sich in Richtung Freiwasser orientieren.

Vorteile:

  • Man fängt eher große Hechte
  • Weniger Bisse

In Ufernähe auf Hecht

Anfänger, die noch auf den ersten Hecht warten, sind vielleicht in Ufernähe besser aufgehoben, wenn sie auf Hecht angeln möchte. Da die Bisse häufiger kommen, ist das Frustlevel hier vielleicht nicht ganz so hoch. Da gibt es nur einen großen Nachteil, der vor allem Anfängern zu schaffen machen wird, weil sie noch nicht wissen, wie man in der Uferzone, bei Pflanzenreichtum angeln können. Hier müssen sich Anfänger auf so manchen Hänger gefasst machen. Fakt ist aber, dass der Hecht in diesem Seerosenfeldern nur zu gerne auf seine Beute lauert. Geübte Angler werden hier mit Jerkbaits eine hohe Trefferquote bei wenig Hängern haben.

Vorteile

  • Höhere Chance auf Bisse
  • Pflanzenbewuchs sorgt für mehr Hänger

Die richtige Montage

Die Montage beim Angeln auf Hecht ist entscheidend. Mit seinen Zähnen und seiner Kraft beißt der Hecht spielend leicht die Angelschnur durch, weshalb man beim Hecht Angeln in jedem Fall ein Stahlvorfach benötigt. Wer mit Köderfisch auf Hecht angelt, wird ein Stahlvorfach benötigen, Wirbel, eine Hechtpose, Stopper, Drillinge, Schrotblei und Perle. Nicht zu vergessen natürlich – Der Köderfisch. Diese Montage ist aber nur ein Beispiel, wie man auf Hecht gehen kann. Wir könnten nun endlos über die richtige Montage schreiben, doch wird in diesen Videos perfekt erklärt, wie das Hecht Fischen erfolgreich sein kann und welche Montagen in Frage kommen:

Mit Köderfisch auf Hecht vom Ufer aus

Mit Pose auf Hecht

Hier ein weiteres gutes Video, indem du siehst, wie du mit Pose auf Hecht angelst:

Fazit

Das Angeln auf Raubfisch hat viele Anhänger. Waller, Barsch, Hecht und Zander dürften zu den beliebten Zielfischen bei Raubfischfreunden in Deutschland gehören. Mit dem richtigen Zubehör, vor allem aber dem richtigen Wissen rund um das Hechtangeln bzw. das Angeln auf Raubfisch, erhöhst du deine Chancen auf einen schönen Fang erheblich. Egal ob Gumiifisch, Wobbler, Spinner oder Köderfisch. Die richtige Montage, die richtige Technik, ist ebenso wichtig, wie die Tatsache, dass du dein Gewässer kennen solltest. Informiere dich gut und schau dir Videos von Angelprofis an. Geht es ums Angeln, lernt man nie aus. Vor allem, wenn man auf der Suche nach dem Hechtfang des Lebens ist.

Vielleicht auch interessant: Aal Angeln – So klappts..

Lass doch gerne eine Bewertung da!
[Total: 0 Average: 0]