Kamelie kaufen, pflegen, überwintern!

kamelie pflegen

Kamelien kaufen, pflegen und auch überwintern

Die Kamelien sind die Dauerbrenner und Hidden Champions im Garten. Sie erfreuen sich großer Beliebtheit bei Gärtnern und punkten breitblättrig mit ganzjährigem Grün und wundervollen Blüten, wenn man sie richtig pflegt. Die Kamelien verdienen einen Beitrag auf landlive und mit diesem Beitrag erfährst du, wie du Kamelien pflegen kannst und wie du sie überwintern kannst.

Kamelie anpflanzen und pflegen im Video

Hier in diesem Video wird die Pflege der Camellia japonica recht gut beschrieben:

 

Wo kann man Kamelien kaufen?

Natürlich gibt es die Kamelien häufig im Gartencenter vor Ort kaufen. Zahlreiche Varianten wird man im lokalen Handel vorfinden, aber auch wer Kamelien auf Amazon oder im Internet kaufen möchte, wird fündig und wird evtl. gar auf eine höhere Auswahl treffen. Es gibt zahlreiche Kamelienarten und es gilt, die richtige Kamelie für den eigenen Standort zu kaufen.

Bestseller Nr. 1
Future Exotics Echte Kamelie Camellia Rossa winterhart 20-30 cm
  • Camellia rossa wächst als sehr langlebiger, immergrüner Strauch oder kleiner Baumund erreicht am Naturstandort Wuchshöhen von 1,5 bis 6 Meter. Einige chinesische Kamelien werden auf über 1000 Jahre geschätzt. Camellia rossa hat ihre Blütezeit von Januar bis März und wird deswegen auch als rote Rose des Winters genannt.
  • Sie sollte möglichst an einem Standort gepflanzt werden, wo im Winter die Morgensonne nicht auf sie scheint. Ideal ist grundsätzlich ein halbschattiger Standort, da wo sich auch Rhododendren und Azaleen wohl fühlen.

    Es ist darauf zu achten, dass der Boden immer feucht ist, damit die Pflanze vor dem Austrocknen bewart wird.
  • Das „Erfrieren“ von Kamelien ist fast immer ein Vertrocknen! Trotz guter Verträglichkeit von viel Wasser, ist Staunässe am Standort zu vermeiden.

    Sie ist geeignet für den heimischen Garten sowie für den ungeheizten Wintergarten und hält Temperaturen von mehr als 20 Grad minus aus. Unsere Camellia, gleicher Art, haben ohne Schutz den letzten harten Winter ohne Probleme überstanden!


  • Produkt: Änlich Bild 2 ein Topf mit der Pflanze 20-30 cm.

Wie Kamelien pflegen?

Kamelien gelten durchaus als eine eher empfindliche Pflanze. Beachtet man jedoch ihre Bedürfnisse an Standort, Temperatur und Erde, so lässt sich mit der Kamelie viel Freude spenden.

Wie man Kamelien pflegen kann, erfährst du hier. So ist die Kamelie zwar etwas anspruchsvoll, dankt dem Gartenbesitzer jedoch die gute Pflege und die richtige Wahl des Bodens und des Standorts mit ständigem Grün und wunderschönen Blüten. Das Pflanzen der Kamelien ist dabei ein ganz zentraler Punkt. So verlangen Kamelien sauren Boden und einen pH Wer zwischen ca. 6 und 6,5.

Wenn man diese wundervolle Pflanze einpflanzt, sollte man darüber nachdenken, sie etwas höher einzupflanzen als der Boden um die Pflanze herum. Dies birgt den grossen Vorteil, dass auf diese Weise Wasser abfliessen kann. Die Kamelien benötigen Dünger und eben auch Wasser, wobei zu viel Dünger der Pflanze schaden wird. Es ist sinnvoll, die Kamelie nicht anzupflanzen, wo andere Pflanzen ihr die Nährstoffe streitig machen. Bei jungen Kamelien sollte gut gewässert werden, damit sich die Wurzeln einrichten und nach unten ausbreiten können.

Standort:

  • Windgeschützt
  • Keine direkte Sonneneinstrahlung
  • Normale, wasserdurchlässige Blumenerde
  • Sauer, nicht kalkhaltig
  • Ähnlich wie Rhododendron

Wann blühen Kamelien?

Es gibt zahlreiche Sorten unter den Kamelien, die sich unterschiedlich verhalten. So auch, wenn es um die Blütezeit geht. Je nach Kamelie, kann die ostasiatische Pflanze mit Herbstbeginn, also September, bis Mai blühen.

Kamelien überwintern

Es wäre nicht korrekt die Kamelien als winterhart zu bezeichnen, sehr wohl aber kann das Überwintern im Garten gelingen, da inzwischen das Klima milder geworden ist und die Winter weniger hart sind. Natürlich macht es jedoch sehr wohl einen Unterschied, ob die Kamelien eher in wärmeren Gefilden, so im Süden Deutschlands, oder eher im Norden überwintern sollen. Ist der Standort der Kamelien wind geschützt, bringt dies sicherlich Vorteile mit. So sind sie im Winter vor Zug und kaltem Wind geschützt, was die Chance auf die erfolgreiche Überwinterung erhöht. In jedem Fall sollte man die Wurzeln der Pflanze schützen. Vlies oder auch Rindenmulch eignen sich wie bei vielen anderen Pflanzen auch, um die Wurzel der Kamelien zu schützen. Das Vlies lässt sich gut um die Kamelie selbst für den Winter einzuwickeln.

Kamelien werden gerne auch in Kübeln gehalten, um sie im Winter drinnen zu überwintern. Bis -5 Grad ist auch die Überwinterung im Freien recht gut möglich, wenn die Pflanze entsprechend geschützt ist und auch die Blätter vorm Austrocknen beschützt werden. Auch im Winter können Pflanzen austrocknen. Bei Kamelien macht es Sinn, sie, wenn man sie innen überwintert, dies im Keller zu tun. 

Geposted in

Marc Landlive Redaktion

Als bekennender Outdoor Fan, Tier Fan und vor allem als jemand, der gerne seinen Tag bei der Gartenarbeit verbringt, schreibe ich für Landlive zu Themen, die mich eben bewegen. Ich hoffe hier dem einen oder der einen oder anderen ein paar interessante Tipps geben zu können, wenn es um das Leben mit der Natur geht.