38 Special Patrone – bewährt bei der Jagd!

38 patrone

38 Special Patrone – die traditionelle Lösung für die Jagd

Jäger verwenden hin und wieder andere Patronen zum Wild erlegen. Eine traditionelle und absolut ehrwürdige ist die 38 Special Patrone. Diese ist in den USA konzipiert worden und gilt dort bereits seit vielen Jahrzehnten als eine der beliebtesten Munitionsarten.

Ursprünglich wurde die .38 Long Colt in den USA verwendet. Gerade bei den Revolver-Modellen Military & Police kam die einstige Variante zunächst zum Einsatz. Da diese jedoch nicht fehlerfrei funktionierte und es damit nur Komplikationen gab, wurde in der Folgezeit die .38 Special auf den Markt gebracht.

Nachfolgend verraten wir dir mehr zur .38 Special Patrone. So erfährst du im Detail, welches Unternehmen sich dahinter verbirgt und welche Produkteigenschaften es zu wissen gibt.

Smith & Wesson – die Macher der 38 Special Patrone

Eine Partnerschaft war die Ausgangslage der heutigen 38 Special Patrone. Horace Smith und Daniel Baird Wesson gründeten im Jahre 1852 einen Zusammenschluss und spezialisierten sich auf die Herstellung von Feuerwaffen – mit Erfolg, wie man heute weiß.

Das Besondere an der Herstellung war jedoch die Tatsache, dass die Patrone in sich geschlossen ist – ein wesentlicher Unterschied im Gegensatz zu anderen Schusswaffen.

Wenn du dich folglich für eine 38 Special Patrone von Smith & Wesson entscheidest und damit auf die Jagd gehst, machst du eindeutig nichts verkehrt – im Gegenteil, die Ergebnisse beim Erlegen des Wildes wird für sich sprechen.

Wodurch zeichnet sich die 38 Special Patrone hinsichtlich ihrer Eigenschaften aus?

Dies ist eine häufig gestellte Frage und wir möchten sie dir dementsprechend natürlich gerne beantworten. Im Gegensatz zu anderen Patronen ist die 38. Special ein innovatives Highlight, welches damals wie heute den Markt verändert hat.

Gerade das Design wirkt doch innovativ und erinnert nicht mehr an frühere Zeiten. Das Ergebnis der hochwertigen Konstruktion und Fertigung ist eine sehr hohe Produktionsqualität. Die 38 Special zeichnet sich durch eine sehr hohe Zuverlässigkeit aus, erzielt großartige Ergebnisse und begeistert beim Schießen mit einer großartigen Präzision.

Smith & Wesson ist bis ins heutige 21. Jahrhundert einer der Branchenführer und gilt als innovatives Unternehmen auf dem Markt.

Weshalb ist die 38 Special so derart beliebt auf der Jagd?

Solltest du dich fragen, weshalb die 38 Special Patrone so häufig auf der Jagd verwendet wird, hier kommt die Antwort. Zum einen liegt dies an der Vielseitigkeit. Da die Hülsenlänge vielen normalen Modellen ähnelt, kann sie in vielen Geschossvarianten folglich auch verwendet werden.

Darüber hinaus ist auch das Geschossgewicht ein Grund für die derartige Beliebtheit. Das Kaliber 9 x 29 R erstrahlt als Randhülse und verfügt über einen Patronenlänge von 39 mm. Früher wie heute wurde Patrone auch gerne in dem Kaliber .357 Magnun verwendet.

Wenn du dich für die Jagd in Deutschland oder auf Reisen in anderen Ländern für die 38 Special Patrone entscheidest, machst du im Zweifel nichts verkehrt und kannst sehr gute Ergebnisse auf der Jagd erzielen. Dafür sorgt auch die Geschwindigkeit, die je nach Situation bis zu 470 m/s erreichen kann.

Geposted in ,

Marc Landlive Redaktion

Als bekennender Outdoor Fan, Tier Fan und vor allem als jemand, der gerne seinen Tag bei der Gartenarbeit verbringt, schreibe ich für Landlive zu Themen, die mich eben bewegen. Ich hoffe hier dem einen oder der einen oder anderen ein paar interessante Tipps geben zu können, wenn es um das Leben mit der Natur geht.