6 Einrichtungstipps für das Heimbüro zur Steigerung der Produktivität

Die Einrichtung eines Büros in ihrem Zuhause sollten Sie nicht einfach auf die leichte Schulter nehmen. Sie verbringen 8 Stunden am Tag in diesem Raum und gehen dort konzentriert Ihren Aufgaben nach. Auch wenn Sie rein funktional denken und den Raum mit einem Tisch, einem Stuhl und Ihren Arbeitsmaterialien einrichten, bleibt etwas auf der Strecke. Das allgemeine Wohlbefinden, die Konzentration und Motivation spielen bei der Heimarbeit eine wichtige Rolle. Und diese können Sie mit den richtigen Einrichtungsgegenständen automatisch steigern. Wir zeigen, wie es geht!

Tipp Nr. 1: Ergonomische Einrichtungsgegenstände

Ein ergonomischer Bürostuhl kann Ihnen dabei helfen, eine gesunde Sitzposition zu finden und einzuhalten. Damit beugen Sie nicht nur Bandscheibenvorfälle oder Wirbelsäulenprobleme vor, sondern fördern auch Ihre Produktivität. Sie können in aufrechter Haltung klarer denken und verspüren weniger Schmerzen als in einer verkrampften Position. Alternativ können Sie auch bei der Einrichtung einen Schreibtisch verwenden, der sich im Stehen nutzen lässt.

Tipp Nr. 2: die Wände dekorieren

Stellen Sie sich vor, sie starren 8 Stunden am Tag eine weiße Wand an. Das wirkt wenig einladend und sehr steril, sodass Sie sich kaum wohlfühlen werden. Mit Farbe, Bildern und Postern gestalten Sie den Raum ganz nach Ihrer Persönlichkeit und Ihrem Wohlbefinden. Sie werden feststellen, dass Sie diesen Raum gerne betreten und motivierter Arbeiten. Um mehr Ruhe und Gelassenheit in den Raum zu bringen, können Sie beispielsweise die Wände blau oder grün streichen. Psychologisch gesehen, wirken diese Farben auf Ihre Psyche sehr gelassen.

Tipp Nr. 3: Pflanzen für das Heimbüro

Bei der Büroeinrichtung in den eigenen vier Wänden sollten Sie keinesfalls auf Pflanzen verzichten. Sie geben Ihrem Raum nicht nur ein zusätzliches optisches Highlight, sondern erfrischen auch die Luft im Raum. Dadurch, dass die Pflanzen CO2 aus der Luft binden und diese mit frischem Sauerstoff anreichern, können Sie konzentrierter Ihrer Arbeit nachgehen. Besonders eigenen sich für Sie pflegeleichte Grünpflanzen. Beispielsweise können Sie sich einen Elefantenfuß oder eine Grünlilie ins Büro stellen.

Tipp Nr. 4: für die richtigen Lichtverhältnisse sorgen

Ein dunkler Raum führt bei Ihrer Arbeit zu erhöhten Fehlern. Ihre Konzentration leidet unter der Dunkelheit, da Ihr Schlaf-wach-Rhythmus gestört wird. Stellen Sie Ihren Schreibtisch ans Fenster und öffnen Sie die Jalousien, um das Tageslicht das Heimbüro zu lassen. Alternativ können Sie auch Tageslichtleuchten aufstellen.

Tipp Nr. 5: Ordentlichkeit zahlt sich aus

Mit diesem Tipp ist nicht nur der eigene Schreibtisch gemeint, sondern auch das Heimbüro an sich. Ein ordentliches Zimmer erhöht laut wissenschaftlichen Studien die Arbeitsmotivation. Dadurch, dass kein Chaos vorherrscht, zeigen sich auch Ihre Gedanken deutlich sortierter. Mit Ablagefächern, Kisten und Ordnern verschaffen Sie sich so eine optimale Einrichtung.

Tipp Nr. 6: Die richtigen Tools verwenden

Um die Produktivität im Heimbüro zu steigern, sollten Sie auch die richtigen Tools verwenden. Möchten Sie beispielsweise telefonieren und sich nebenbei etwas notieren oder markieren, kann ein Headset für das Telefon hilfreich sein. Wenn Sie dagegen häufig etwas über Zoom präsentieren müssen, können Sie sich auch überlegen, ein passendes Tablet anzuschaffen, um Live den Kollegen per Zeichnung etwas zeigen zu können.

Lass doch gerne eine Bewertung da!
[Total: 0 Average: 0]