Boilies kaufen – Auf was sollte man achten?

Ein Angelausflug kann als reine Entspannungstour oder als ein echtes Abenteuer gesehen werden. Jeder Mensch empfindet und lebt diesen Sport anders, doch egal wie man diesen Sport ausübt, grundlegende Sachen wie Ausrüstung und nützliches Wissen, sollte jeder Angler mehr als genug haben. In diesem Beitrag erklären wir dir, auf was man bei einem Kauf von Boilies achten sollte.

Boilies sind ein beliebter Köder in der Angelwelt. Diesen Köder kann man ganz bequem im Internet oder in einem Fachhandel vor Ort kaufen, doch immer mehr Menschen neigen dazu, diese auch selbst herzustellen. Ob sich der Aufwand lohnt, ist in erster Linie jedem selbst überlassen. Boilies zu kaufen hat den großen Vorteil, dass man sich viel Zeit spart und spezielle Boilies kaufen kann, die besonders gut für verschiedene Gewässer geeigent sind. Darüber hinaus ist es sehr wichtig, dass bei den Boilis auf qualitativ hochwertige Inhaltsstoffe gesetzt wird. Ein guter Boilie musst auch nicht immer teuer sein. Erkundige dich hierbei und finde das bestmögliche Angebot, dass zu dir passt.

Welche Fische lassen sich mit Boilies fangen?

In der Regel lassen sich mit Boilies alle Fische in Gewässer fangen, denn das fischige Aroma ist für jeden Fisch geeignet. Doch der Köder ist besonders für Karpfen geeignet. Karpfen lieben das Aroma und den Geruch von Boilies, doch mit zunehmender Zeit werden sie immun dagegen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass man den Köder öfter mal auswechselt, sodass man immer interessant für die Fische bleibt.

Boilies: Die richtige Auswahl treffen

Boilies kann man mit verschiedenen Faktoren bewerten und somit auch kategorisieren. Natürlich kann man prinzipiell mit jedem Boilie einen Fisch fangen, jedoch gibt es Unterschiede, beispielsweise hinsichtlich der Größe des Fischs, die das Angeln durch spezielle Boilies vereinfacht.

Duftstoffe

Je mehr Duftstoffe Köder Unterwasser abgeben, desto mehr Aufmerksamkeit erregt er. Dies regt das Interesse der Fische buw. Karpfen an und führt in der Regel auch zu einem umfangreicheren Fang. Ein logischer Prozess, jedoch muss auch bei den Duftstoffen klar differenziert werden. Es gibt Stoffe, die durch Öle oder durch wasserlösliche Aromen austreten. Öle sind sehr naturnah, denn besonders Karpfen sind an diese, aufgrund ihrer Umgebung, gewöhnt. Wasserlösliche Aromen dagegen ziehen die Fische mehr an, aber ähneln keinem Naturprodukt, sodass die Fische misstrauisch werden könnten.

Proteingehalt

Genau wie Menschen benötigen auch Fische, besonders Karpfen Proteine. Fische ernähren sich in der Regel von Larven oder Krebsen, die einen sehr hohen Proteingehalt aufweisen. Fische lieben Proteine und genau aus diesem Grund, sollte man sich bei der Wahl von Boilies für den Köder entscheiden, der einen hohen Proteingehalt aufweist.

Inhaltsstoffe

  • Anzahl an unterschiedlichen Fischmehlen
  • weniger Aromen, mehr Gewürze. Gewürze sind natürlicher und somit auch besser für den Fisch
  • fressstimulierenden Inhaltsstoffen (z.B. Bierhefe)
  • flüssigen Inhaltsstoffe (Fischextrakte, wie z.B. Fischöl)

Richtige Farbe

Die richtige Farbe eines Boilie kann beim Angeln einen sehr großen Faktor auf die Erfolgschance haben. Die Boilies sollte man stets an das Gewässer anpassen, sodass sie immer sehr gut zu sehen sind. Im Dunkeln sind also eher hellere Boilies empfehlenswert und am Tage die dunkleren Varianten. Knallige Farben wie rot, gelb oder pink erhöhen die Aufmerksamkeit der Fische und können gegebenenfalls zu einem schnellen Biss führen.

Boilies können wirklich sehr unterschiedlich sein und als Anfänger weiß man natürlich nicht, welcher Köder nun der bestmögliche ist. Hierbei ist es empfehlenswert, einen Experten nach seiner Meinung zu fragen bzw. sich im Internet kundig zu machen.

Lass doch gerne eine Bewertung da!
[Total: 0 Average: 0]