Brandlbracke Rasseportrait

brandlbracke dummie bild

Brandlbracke. Portrait des beliebten Jagdhundes.

Aus Österreich stammend, erfreut sich die Brandlbacke nicht nur, aber vor allem bei Jägern großer Beliebtheit. Der sanftmütige Jagdhund ist ein geschickter Spurenleser und leistet nicht zuletzt bei der Wildschweinjagd hervorragende Dienste. Bracken und so eben auch die Brandlbracken sind wahre Meister beim Fährtenlesen. Die Brandlbracke verfügt über einen hervorragenden Geruchssinn, so dass Wild schnell gefunden wird und die Jagd mit Brandbracke schon seit vielen Jahren effizient gestaltet werden kann. Die Brandlbracke war vor einigen Jahren noch als Österreichische Glatthaarbracke bekannt, was darauf zurückzuführen ist, dass sie über überaus glattes, schwarzes Haar verfügt. Das Brandl geht auf Brand zurück und ist entscheidend für die Namensgebung der Brandbracke, denn während das Fell der Brandbracke schwarz ist, finden sich hier auch braune Zeichnungen wieder, die ebenfalls ein Merkmal für die Brandlbracke sind. Auch über den Augen finden sich bräunliche Markierungen wieder. Spätestens an diesem Merkmal erkennt man eine Brandlbracke rasch.

Rasseigenschaften der Brandbracke

Dass die Brandbracke ein ausgezeichneter und treuer Begleiter auf der Jagd ist, dürfte bekannt sein. Während Brandlbracken bei der Jagd zu flinken Jagdmaschinen werden, sind sie im Alltag eher ruhig und überaus sanft. Wie bei anderen Jagdhunden auch, so muss eine Brandlbracke jedoch gefordert und ausgelastet werden. Die Brandlbracke benötigt ausgiebige Spaziergänge in der Natur und ist somit wohl eher nicht für die Stadt geeignet. Die Brandbracke ist neugierig und lässt sich gut erziehen. Lernfreudig wird sie schnell zu einem treuen Begleiter für die ganze Familie. Allerdings sollte in der Familie auch ein Jäger sein, denn Brandlbracken werden von verantwortungsvollen Züchtern meist nur an Jäger abgegeben, damit die Brandlbracke artgerecht gehalten wird, dem Jagdtrieb und der Schweissarbeit wirklich nachgehen kann. Wer mit der Anschaffung einer Brandbracke liebäugelt, macht wenig falsch und darf sich auf einen loyalen Begleiter freuen, vorausgesetzt man hat sich ausgiebig mit der Rasse beschäftigt und weiss um die Anforderungen und Bedürfnisse der Brandlbracke. Ein wundervoller Hund für die Jagd, der Natur und Bewegung braucht.