Kleine Radlader, aber 4 “große“ Vorteile

Wenn es darum geht, schweres Material von einem Teil der Baustelle zum anderen zu transportieren, ziehen die meisten Bauunternehmer den Einsatz von Radladern in Betracht. Viele entscheiden sich für diese Option, weil es sich um vielseitige Maschinen handelt. Da Bauunternehmer nach effizienten Wegen suchen, um Material zu verschiedenen Teilen der Baustelle zu transportieren, befassen sich immer mehr Unternehmer mit der Bedeutung von Radladern.

Wenn es um den Einsatz (vor allem in der Landwirtschaft) von kleinen oder mittelgroßen Radladern geht, haben beide eine Fülle von Vorteilen für uns. Einer der Hauptgründe, warum viele Menschen Radlader verwenden, ist, dass sie leicht Anbaugeräte tragen können.

Darüber hinaus mit Fortschritten in der Technologie, eine Menge von Herstellern erwägen die Verwendung von hydrostatischen Getriebe Radlader und konventionelle Wandler. Wenn Sie sich jedoch entscheiden, Radlader langfristig zu kaufen, ist es zwingend erforderlich, mehrere Faktoren zu berücksichtigen. Hier sind ein paar der Vorteile von kleinen oder mittelgroßen Radladern:

1. Produktiv beim Transportieren von Lasten

Wenn Bauunternehmer Material durch eingeschränkte Baustellen navigieren müssen, benötigen sie Geräte, die schwere Lasten tragen können und klein sind. Wenn Sie keinen Überblick über die genaue Größe haben, müssen Sie wissen, dass die Radlader zwischen 140 und 170 PS leicht für die Bedürfnisse des Bauwesens das ganze Jahr über ausreichen können. Am wichtigsten ist es, eine erstklassige Schaufel zu wählen. Wenn Sie sich also für den Kauf einer Schaufel entscheiden, werden die Radlader ergänzt, um das Material zu transportieren. Da Radlader schnell sind, können sie glücklicherweise viel Zeit und Geld sparen. Das bedeutet, dass eine schnellere Fahrzeit der Maschine die Gesamtzykluszeit verbessern wird. Sie können Baggeranbaugeräte online mit Radladern vergleichen, um den Unterschied in den Vorteilen herauszufinden. Achten Sie darauf, dass das Anbaugerät mit Ihrem Radlader kompatibel ist.

  • Tipp: Nutzen Sie auch gerne den telefonischen Support (innerhalb der Eröffnungszeiten) der Online-Händler. Die wissen in der Regel Bescheid, ob ihr gewünschtes Anbaugerät mit Ihrem Radlader kompatibel ist. 

2. Kleine Radlader sind einfach zu warten

Nicht zu vergessen, dass die meisten kleinen Radlader aus feinstem Material gefertigt sind, weshalb sie auf lange Sicht leicht zu warten sind. Alles, was Sie tun müssen, ist, sie an den geeigneten Servicestellen überprüfen zu lassen und Qualitätskomponenten zu verwenden, um die Langlebigkeit zu verbessern. Sobald der Lader gewartet ist, müssen Sie sich in den nächsten Monaten nicht mehr um die Wartung kümmern. Dennoch sollten Sie den Lader unbedingt jede Woche überprüfen, um sicherzustellen, dass keine Probleme auftreten. Als Bediener der Maschinen können Sie alle Maschinen auf der Baustelle durchforsten, um eventuelle Lücken im Arbeitsprozess zu erkennen. Glücklicherweise sind die modernen Radlader so konstruiert, dass sie nicht viel Wärme abgeben und die Umwelt nicht belasten.

3. Hydrostatische Getriebe arbeiten schnell

Anstelle eines konventionellen Getriebes setzen moderne Hersteller auf ein hydrostatisches Getriebe, das weniger Energie verbraucht. Solche Getriebe ermöglichen es Ihnen, das Beste aus dem Lader herauszuholen und eine Menge Energie zu sparen. Vergessen Sie nicht: Ein ideales hydrostatisches Getriebe beinhaltet ein detailliertes Hydrauliksystem, das aus einer Pumpe, einem Getriebe und Hydraulikmotoren besteht. Die in den kleinen Radladern verwendete Kraft wird durch ein archaisches System erzeugt. Solche Radlader sind in Mode, weil sie leicht überall hin mitgenommen werden können. Wenn der Lader außerdem mehr Energie benötigt, um Material von einem Ort zum anderen zu transportieren, helfen die Hydraulikmotoren. Zudem sind Hydrostatische Getriebe schonender für die Umwelt.

4. Mehr Vielseitigkeit

Wie bereits erwähnt, ist einer der größten Vorteile von kleinen Radladern ihre Vielseitigkeit. Da sie sich leicht an die Bedürfnisse eines Laders anpassen können, sind sie als Flottenmittel anerkannt. Besonders wenn es um die Verwendung der Schaufeln geht, können sie durch den Einsatz von Kupplungen leicht den Kurs wechseln. Glücklicherweise sind moderne Kupplungen so konstruiert, dass sie ein Abschmieren vermeiden können. Zweitens, wenn Sie einen Geräteträger verwenden möchten, ist dies mit Hilfe einer Z-Bar-Konfiguration möglich. Mit diesem Werkzeug kann der Lader glücklicherweise mehr Gewicht auf einmal tragen, ohne dass zusätzliche Maschinen auf der Baustelle benötigt werden. Wäre diese Funktion nicht, müssten viele Bauunternehmen häufig Kräne einsetzen.

Die Gründe für sich einen kleinen Radlader anzuschaffen, liegen somit auf der Hand. Hier noch einmal kurz zusammengefasst:

  • Kleine Radlader sind sehr effektiv beim Lasten Transportieren
  • Die Wartung eines kleinen Radladers ist schnell und einfach vollzogen
  • Energiesparend und umweltfreundlich – dank des Hydraulischen Motors
  • Extrem hohe Vielseitigkeit und hohe Flexibilität, dank moderner Technik

Wir von Landlive wünschen „großen“ Spaß mit Ihren kleinen Radladern.

Lass doch gerne eine Bewertung da!
[Total: 1 Average: 5]