Schlafen wird zum Vergnügen

Für viele Arbeitnehmer bedeutet eine geruhsame Nacht Erholung vom stressigen Alltag. Der Job ist zu bewältigen und die Kinder müssen umsorgt werden. Um die nötige Ruhe zu finden, muss die Einrichtung im Schlafzimmer aus hochwertigen und natürlichen Materialien bestehen. Zudem trägt die richtige Farbwahl bei Wänden und Möbeln zum Ausgleich bei. Schließlich verbringen Menschen in allen Altersklassen viele Stunden im heimeligen Bett.

Für einen ruhigen Schlaf sollten alle Komponenten auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt werden. Die Modelle gibt es wahlweise mit oder ohne Kopfteil. Besonders bequem sind Gestelle mit einer Komforthöhe. Ein Garant für schöne Träume sind Betten aus massivem Holz. Die abgerundeten Kanten am Rahmen verhindern ein Anstoßen. Und ein passender Nachttisch rundet die gesamte Optik harmonisch ab.

Betten aus dem beliebten Zirbenholz halten zunehmend Einzug in Schlafzimmern. Durch die ätherischen Öle verströmt das Holz einen einzigartigen Duft. Dieser ist dafür bekannt, Schimmel zu verhindern und Motten zu vertreiben. Das verbaute Holz stammt von der Zirbelkiefer, die liebevoll „Königin der Alpen“ genannt wird. Es besticht mit seiner einzigartigen Maserung, die zu jedem Wohnungsstil kombiniert werden kann. Die Zirbe wächst in hohen Berglagen, sodass die Baumart weniger verbreitet ist. Durch die extremen Witterungsverhältnisse ist es äußerst langlebig. Meistens wird das Holz naturbelassen verwendet oder mit einem biologischen Öl vor Schmutz und Staub geschützt. Die robuste Sorte ist bekannt für ihre hervorragende Belastbarkeit.

Die Wohnung behaglich einrichten


Wer sich für neue Schlafzimmermöbel aus der hochwertigen Holzart entscheidet, möchte alle anderen Räume passend einrichten. Beliebt sind Schränke und Tische im Landhausstil. Dieser wirkt wohnlich und lädt dazu ein, gemütliche Stunden mit der ganzen Familie zu verbringen.

Es müssen nicht unbedingt schwere Bauernmöbel sein. Beispielsweise bringen Möbelstücke im maritimen Design eine erfrischende Leichtigkeit in die gesamte Inneneinrichtung. Zudem setzen schwedische oder englische Stilrichtungen reizvolle Akzente. Fans rustikaler Einrichtungen suchen häufig nach alten Möbeln, die sie in aufwendiger Eigenarbeit restaurieren. Unbehandelte Hölzer wirken besonders ursprünglich, alternativ sehen weiße Sideboards oder pastellfarbene Einzelstücke hinreißend aus. Im Trend liegt der vielseitige Shabby-Look, mit dem eindrucksvolle Akzente gesetzt werden.

So vielseitig ist Holz

Der natürliche Baustoff wird nicht nur für die Fertigung von Fußböden oder Möbeln verwendet. Auch im Hausbaubereich werden damit zunehmend Gebäude erstellt. Die Bauweise gilt als nachhaltig, da der Rohstoff nachwächst. Besondere Einsparmöglichkeiten ergeben sich, wenn bei der Planung eine innovative Wärmegewinnung berücksichtigt wird. Und eine zusätzliche Dämmung senkt die Heizkosten merklich.

Um Anreize zu schaffen, veranstaltet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft jedes Jahr den Wettbewerb HolzbauPlus. Hier werden kreativ gestaltete Objekte in den Sparten Ein- oder Mehrfamilienhäuser ausgezeichnet. Ferner können sich Bauherren von öffentlichen Bauvorhaben sowie Gewerbegebäuden bewerben.

Um die Jury zu überzeugen, müssen die Häuser umgebaut, saniert oder komplett neu errichtet werden. Hierzu dürfen ausschließlich umweltbewusste Werkstoffe verwendet werden. Ferner werden die Größe der überbauten Fläche sowie die Berücksichtigung klimaschützender Maßnahmen bewertet.

Seit 2020 erhalten Kindertagesstätten mit einer nachhaltigen Bauweise mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Die Prämierung beinhaltet außerdem die Gestaltung des Außenbereichs, ein ausgewogenes Ernährungskonzept sowie die pädagogische Arbeitsweise. Das Augenmerk wird auf die kindgerechte Innenausstattung mit natürlichen Materialien gelegt.

Lass doch gerne eine Bewertung da!
[Total: 0 Average: 0]