apfelbaum schneiden

Apfelbaum schneiden! Die Schritte für den perfekten Schnitt!

Wer einen Apfelbaum im Garten hat, darf sich glücklich schätzen. Denn wer Obstbäume im Garten hat, hat stets auch Zugang zu leckerem Obst. Dies gilt jedoch nur, wenn man die Apfelbäume auch entsprechend pflegt. Hierzu gehört eben auch der jährliche Schnitt. Hier erfährst man wie man einen Apfelbaum schneidet, wann man den Apfelbaum schneidet, wann man ihn nicht schneiden sollte und warum man ihn schneiden sollte,

Apfelbaum schneiden

Einige Obstbäume tragen nur Früchte, wenn sie in der vorangegangenen Saison auch gewachsen sind, Dies gilt für Gärtner, die zum Beispiel Pfirsiche oder Nektarinen erntet möchten. beim Beschneiden des Apfelbaums gibt es unterschiedliche Auffassungen, wenn es um das Schneiden geht.Man darf wohl sagen, dass Apfelbäume oder auch Birnenbäume einfacher in der Pflege sind, wenn es um das Schneiden geht.

Vor dem Schneiden – Den Apfelbaum verstehen

Zur gleichen Zeit, in der Ihr Baum neues Wachstum einsetzt, bildet er in der Saison vor der Blüte auch neue Blütenknospen aus. In diesem Sommer bildet er also die Blütenknospen aus, die sich im nächsten Frühjahr öffnen werden. Diese Knospen entwickeln sich an den Spitzen von Kurztrieben. Die Blütenknospen sind runder in der Form und an der Basis geschwollener als die Knospen, die sich zu Blättern entwickeln werden.

Knospen, die sich entlang der Länge eines Triebes entwickeln, werden selten zu Blüten. Im folgenden Jahr können sie zu Sporen heranwachsen, die Blütenknospen entwickeln, wenn sie nicht falsch beschnitten und zur Entwicklung neuer Triebe ausgelöst werden.

Ein richtig gemachter Schnitt führt stets auch zu einer besseren Obsternte!

Schneiden ist gut für den Baum, weil..

  • Ein Apfelbaum profitiert vom regelmäßigem Rückschnitt. Und das ist der Grund, dies gleich aus mehreren Gründen. Dies nicht zuletzt, weil zu viel Schatten durch den Wuchs Sonneneinstrahlung verhindert, was die Blüte vermindert und ferner auch die Äste schwächt.
  • Ein offenes Kronendach sorgt für gesündere und oft größere Früchte bei der Ernte
  • Mit dem Schneiden des Baums entfernt man auch abgestorbene und oder gerade absterbende Äste.
  • Ein weiterer wichtiger Aspekt, ist die Verbesserung der Luftzirkulation durch das Schneiden des Apfelbaums. So beugt man Krankheiten und Schädlingen vor.
  • Fernab der Pro Punkte für den Schnitt des Baums, gibt es weitere Vorteile. So ist das Ernten der Äpfel natürlich einfacher, wenn der Baum nicht zu hoch wächst.

Weniger Früchte bedeutet größere Äpfel Mehr Früchte bedeuten, dass jedem Baum weniger Ressourcen zur Verfügung stehen, was zu kleineren Äpfeln führt.

Wann sollte man den Apfelbaum schneiden?


Der späte Winter oder der frühe Frühling, während der Baum noch ruht und bevor das aktive Wachstum beginnt, eignet sich besonders gut, um den Apfelbaum im Garten zurückzuschneiden. Nicht zuletzt weil man zu dieser Zeit die Knospen leicht sieht. Hierfür spricht auch, dass zu diesem Zeitpunkt die Schnittwunden mehr Zeit zur Trocknung zum Schutz vor Insekten haben. Dies schlicht, weil die Hoch-Zeit der Insekten hier noch nicht eingetreten ist. Der Baumschnitt macht den Baum bis zu drei Wochen lang nach der Pflanzung etwas anfälliger für Krankheiten durch Kälte. Auch das spricht für den Schnitt erst im späten Winter oder im Frühling. Der Sommerschnitt kann zwar Ende Juli oder auch erst im August durchgeführt werden, doch sollte man hier keinesfalls zu sehr schneiden. Sonst kann die Fruchtgröße gemindert werden, die Qualität der Äpfel kann darunter leiden und Äste können abbrechen.

Wie schneidet man den Apfelbaum


kommen wir nun zu den konkreten Schritten beim Schneiden des Apfelbaums.

Lass doch gerne eine Bewertung da!
[Total: 3 Average: 4.7]