Camping Checkliste: So geht man richtig campen!

Camping Checkliste

Camping Checkliste

Ein Campingausflug ist einer der schönsten Unternehmungen, die man in seiner Freizeit bestreiten kann. Die Seele baumeln lassen und das Zelt dort aufschlagen, wo es einem gefällt. Kein Urlaub der Welt bietet so viele Freiheiten wie das Campen, denn du kannst es dir ganz nach belieben an deinem Wunschort gemütlich machen. Wenn du nun dabei bist, ein Campingabenteuer zu planen, dann ist es wichtig, eine Checkliste, mit all den nötigen Dingen, die es für einen Ausflug in die Wildnis braucht, parat zu haben. Um dir in dieser Situation Beihilfe zu leisten, haben wir dir hier unten eine Camping Checkliste erstellt, mit der du dein Abenteuer ohne Probleme bestreiten kannst.

Die Basics für das Campingabenteuer

Egal, ob du mit einem Wohnmobil, mit dem Auto oder zu Fuß unterwegs bist, es gibt einige Dinge, die sind bei jedem Campingtrip ein Muss. In erster Linie ist es natürlich wichtig, dass man sich jederzeit ausweisen kann, falls es mal benötigt werden sollte. Darüber hinaus sollte man auch alle wichtigen Papiere wie zum Beispiel für das Auto oder für die Personalie mit sich führen. Zusätzlich legen wir dir noch diese Dinge ans Herz:

  • Versicherungskarte
  • Krankenkassekarte
  • Kreditkarte
  • Handy
  • Notfallnummern
  • Navigation
  • schützende Cremes
  • Erste-Hilfe-Set
  • Notfallmedikamente
  • wetterstandhafte Kleidung

Sofern man diese Dinge bei einem Campingabenteuer bei sich trägt, dann kann einem nichts mehr überraschen und man ist auf alles vorbereitet. Unterschätze die Natur nicht, denn es kann jederzeit alles Mögliche passieren. Nun kommen wir zu der Camping Checkliste:

Checkliste für deinen Campingtrip

Über den Basics hinaus, gibt es natürlich noch viele andere, wesentliche Dinge, die man für ein Abenteuer in der Wildnis benötigt. Dazu haben wir hier dir hier eine Checkliste erstellt, mit denen du problemlos dein Campingabenteuer bestreiten kannst.

Zelt und Heringe

Ohne ein Zelt kann man nur ganz schlecht campen gehen. Es gibt viele Arten von Zelten, die einen gewissen Konform für mehrere Personen haben oder anderweitig nützliche Features mit sich bringen. Darum sollte man sich das beste Zelt, für sich und seine Camping-Crew aussuchen. Zusätzlich sind natürlich auch Heringe von Nöten, um das Zelt am Boden zu befestigen.

Unterkunft und Bettzeug

Wenn man an das Zelten denkt, dann denkt man natürlich auch an einen Schlafsack, in den man sich nachts friedlich einmummeln kann. Für den perfekten Campingtrip ist ein Schlafsack empfehlenswert, denn er schützt dich nachts vor ungebetenen Gästen, er hält dich warm und dazu ist er auch noch sehr gemütlich. Wenn du es aber noch gemütlicher und wärmer haben möchtest, dann können wir dir eine Isomatte empfehlen. Die Isomatte wird als Matratze benutzt und sie dämpft natürlich den harten Boden und isoliert die Kälte von unten. Zusätzlich sind aufblasbare Kissen ein großartiges Extra, da man mit ihnen noch besser und vor allem gemütlicher schlafen kann.

Lebensmittel

Für das Campen sollte man sich jede Menge Lebensmittel einpacken, denn da draußen wird man kaum etwas finden. Wenn du im Ausland auf einem Campingausflug bist, dann ist es nur zu empfehlen, dass du dein Essen von Zuhause aus mit nimmst, denn in vielen Ländern sind die Lebensmittel deutlich teurer als bei uns. So empfehlen sich zum Beispiel Nudeln, Reis, Gemüse und Fleisch (muss schockgefroren sein).

Kühlbox

Eine Kühlbox ist ein wahrer Lebensretter und sollte nach Möglichkeit immer auf einem Campingausflug mitgenommen werden. Eine Kühlbox isoliert nicht nur seinen Inhalt vor der Wärme, sondern er hält sie auch für einen längeren Zeitraum frisch. So ist es kein Problem mehr, dass Lieblingsessen von Oma oder paar Bierchen mit auf den Ausflug zu nehmen. So kann man nach bestimmter Zeit sein Essen und Trinken frisch und nahrhaft genießen. Hier findest du eine Kühlbox im Test.

Kulturbeutel mit Hygieneartikel

Die Hygiene sollte man auch in der Wildnis nicht vernachlässigen, darum sollte man stets einen Kulturbeutel mit wichtigen Hygieneartikeln mitnehmen. Deodorants, Cremes und Tücher sind Basics, die man definitiv immer dabei haben sollte.

Weitere Extras

Um einen Campingtrip noch angenehmer zu gestalten, gibt es noch etliche andere Dinge, die man gebrauchen kann. Wenn man noch genug Platz hat, dann ist eine Abdeckplane für das Zelt auf jeden Fall etwas, was man mitnehmen sollte. Denn wenn man nicht die ganze Zeit am Zelt ist, dann sollte man das Zelt stets immer abdecken, bevor es durch das Wetter oder durch andere Dinge kaputt geht. Eine Abdeckplane schützt auch vor herumirrendes Wild.

Ebenfalls wichtig sind Campingstühle, Campingtische oder ein Campingschrank, denn auf denen kann man ganz in Ruhe sein Essen genießen und man muss nicht die ganze Zeit im Zelt oder auf dem Boden sitzen. So hat man einen besonderen Luxuskonform im Freien.

Wer gerne leicht reist, der nimmt einen Campingstuhl faltbar.

Fazit

Mit dieser Camping Checkliste wird dein geplanter Campingausflug sicherlich ein voller Erfolg. Man sollte die Natur auf gar keinen Fall unterschätzen, denn es kann immer mal wieder unerwartete Dinge passieren, die man so nicht erwartet hätte. Das Wetter kann sich jeden Moment verändern oder es könnten unerwartete Gäste dich besuchen, darum solltest du stets informiert und gerüstet sein. Dennoch sollte man auch nicht zu viel mitnehmen, denn sonst kann man nicht wie gewünscht alle Sachen zusammenpacken und weiterziehen. Wie sagt man so schön: Manchmal ist weniger, mehr.

Lass doch gerne eine Bewertung da!
[Total: 0 Average: 0]