Was tun mit alten Blumentöpfen?

Wohin mit alten Blumentöpfen? Über Zeit sammeln sich bei jedem Hobbygärtner alte Blumentöpfe an, mit denen man schier nicht weiß, wohin. Wir empfehlen dir ein paar Tipps und Tricks mit denen du deine alten Blumentöpfe DYI upcyclen kannst. Mit anderen Worten: So kannst du noch was aus kaputten oder aussortierten Blumentöpfen machen.

Idee Nummer 1: Nützlingsheim

Ausrangierte Töpfe als Heim für blattlausfressende Nützlinge.

So funktioniert es:

  1. Füll den alten Blumentopf zuerst mit Stroh oder Holzwolle. Wichtig ist dabei, dass du nicht zu viel auf einmal in den Topf steckst. Er sollte aber trotzdem gut gefüllt sein. Das gibt den Nützlingen nämlich genug Platz um sich sicher zu verstecken.
  2. Nimm einen kleinen Ast, den du von außen quer über das Loch des alten Blumentopfes legst. Daran wird dann eine Schnur gebunden, die durch das Loch nach oben gezogen wird. Hast du alles richtig gemacht, solltest du den Topf bequem aufhängen können.
  3. Häng den Topf in deinem Garten auf. Dafür eignet es sich am besten, wenn du den Topf in der Nähe von einer Hecke oder größerem Gebüsch aufhängst. Über Zeit sollten dann Nützline einziehen.

Wenn das Nützlingsheim über Zeit ein paar Besucher angezogen hat, kannst du es dann in die Nähe von von Blattläusen befallenen Pflanzen legen oder hängen. Die Nützlinge werden dann anfangen die Schützlinge zu dezimieren

Idee Nummer 2 für alte Blumentöpfe: Vogelfutter Station

Ein weiterer

Idee Nummer 3 für alte Blumentöpfe: Verzierung mit Servietten

Ihre hübschen Servietten sehen lebendig aus, halten aber beim Abendessen oder Nachmittagskaffee nicht lange. Sie können es länger haltbar machen, wenn Sie Ihre Töpfe damit dekorieren. Dafür braucht es allerdings ausreichend Platz. Servietten haften am besten auf Ton- oder Terrakottatöpfen. Kunststoffoberflächen sind weniger geeignet. Für die Serviettentechnik müssen Sie die folgenden Zutaten vorbereiten:

  • gewöhnliche Ton- oder Terrakottatöpfe
  • irgendein Gewebe
  • klarer Spezialglanzlack (erhältlich im Baumarkt)
  • unterschiedliche Acrylfarben
  • eine scharfe Schere
  • ein möglichst weicher Pinsel

Zuerst müssen Sie den Tontopf mit heller Acrylfarbe bestreichen. Bemalen Sie den Topf am besten zweimal, um die Farbwirkung zu verstärken. Jetzt müssen Sie geduldig sein, bis der Topf trocken ist. Anschließend erstellen Sie eine Vorlage, die später als Maß verwendet wird. Dazu den Topf auf ein Stück Papier stellen, die Klebestelle markieren und das Ganze ausschneiden. Jetzt wissen Sie, wie groß der Bereich ist, in dem Sie bleiben können. Schneiden Sie nun das Muster aus der Serviette aus, das später den Topf schmücken wird. Sie brauchen nur die oberste Schicht. Entfernen Sie es daher vorsichtig aus dem Gewebe. Im nächsten Schritt verteilst du den Kleber mit einem Pinsel gleichmäßig auf dem Topf und bringst die Texturen vorsichtig an. Wenn die Ränder der Textur zusammenkleben, glätten Sie sie mit einem sauberen Pinsel oder Ihren Händen. Auch hier ist das richtige Fingerspitzengefühl gefragt, sonst reißen die Servietten leicht. Zum Schluss alle Texturen mit Spezialkleber neu streichen und den Topf trocknen lassen

Tipp: Auf den Topf können verschiedene Arten von Servietten geklebt werden – zum Beispiel hat der obere Rand ein abstraktes Muster und die breite Fläche malerische Elemente.

Was kann man mit alten Blumentöpfen aus Plastik machen?

Eine gute Idee für alte Blumentöpfe aus Plastik, ist sie mit Spitzen zu verzieren. Besonders schön sieht es aus, wenn Sie mehrere Gefäße unterschiedlicher Größe dekorieren und unterschiedliche Muster verwenden. Zum Beispiel können große Töpfe rundum mit Spitz verziert während kleine Töpfe nur oben geschmückt werden.

Um alles an Ort und Stelle zu halten, tragen Sie zuerst Klebstoff auf die Oberfläche des Topfes auf, damit der Stoff daran haftet. Achten Sie jedoch darauf, dass die Spitze nicht in den Topf hineinragt. Wenn es beim Gießen nass wird, kann es mit der Zeit zu Schimmelbildung kommen. Ideal ist es natürlich, in den verschieden großen Töpfen, die dieselbe Verzierungsart haben auch ähnliche Pflanzen einzutopfen. Für einen harmonischen Kontrast sorgt beispielsweise die Anzucht diverser Kakteen im Topf.

Etwas schlichter, aber genauso schön: Sie können niedliche Schnüre oder Bänder auf den alten Blumentopf kleben und nach Belieben einen Knoten binden. Sie können auch verschiedene Techniken kombinieren. Bringen Sie zum Beispiel einen niedlichen Stempel auf einem Blumentopf an oder binden Sie ein Dekoband. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Was kann man mit alten Blumentöpfen aus Ton machen?

Natürlich unzählige andere Möglichkeiten, Ihre Töpfe aufzufrischen. Für ein zeitloses Design können Sie Ihren Töpfen zum Beispiel ein elegantes Schwarz-Weiß Design verpassen.

Hinweis: Verwenden Sie für alle Färbetechniken immer einen Topf mit glatter Oberfläche. Das ist nämlich am besten, um sie zu bemalen.

Für Ihr Schwarz-Weiß-Projekt benötigen Sie natürlich Farben und passende Pinsel in unterschiedlichen Stärken. Bereiten Sie auch eine Rolle Klebeband vor. Ausgehend von Ihrer Lieblingsgrundfarbe streichen Sie die Töpfe zunächst komplett weiß oder schwarz an. Drehen Sie dazu den Topf auf den Kopf, sodass der Boden nach oben zeigt. Wollen sie ihren alten Blumentopf nur in einer Farbe? Dann lieber noch einen weiteren Anstrich auftragen, um alles abzudecken. Wenn der Topf trocken ist, können Sie Ihre Zeichenfähigkeiten testen. Sie müssen kein Picasso sein, um Töpfe zu dekorieren. Sie können bereits große Vasen einfach mit verschiedenen Linien und Punkten verzieren, ähnlich wie bei einem Mandala. Wenn es ganz genau sein soll, fixiere die Töpfe mit Kreppband und streiche dann die Zwischenräume dazwischen. Tipp: Farbe in unterschiedlichen Mengen auftragen, um das Farbspiel zu diversifizieren.

Schöne Motive lassen sich natürlich auch als Malvorlagen verwenden. Zum Beispiel ein Herz, ein Stern oder einfache geometrische Formen. Schneide die Muster aus, klebe sie mit Klebeband auf den Topf und male die ausgeschnittenen Muster aus. Sobald die Farbe getrocknet ist, entfernen Sie die Schablone und Sie sind fertig.

Alte Blumentöpfe: Was tun mit Tonscherben?

Aber was tun, wenn der Topf bereits zu brüchig ist, oder bereits gebrochen wurde? Scherben sind zu schade, um sie wegzuwerfen. Man kann sie noch sehr gut wiederverwenden. Zum Beispiel als Drainageschicht in Pflanzkübeln oder als Mulch für eingetopfte Pflanzen. Denn die Scherben aus Ton halten Feuchtigkeit sehr lange und verhindern so, dass die Erde zu schnell austrocknet. Eine andere Idee ist größere Scherben als süße Tonschilder für den garten zu verwenden. Zum Beispiel um zu markieren, wo sich bestimmte Kräuter oder Rosenarten befinden. Die Schrift dafür kann man einfach mit einem Tonstift, oder handelsüblicher Farbe auftragen.

Lass doch gerne eine Bewertung da!
[Total: 0 Average: 0]