Jägerzaun – ideal für den heimischen Garten? Alle Infos!

jägerzaun

Der Jägerzaun

Der Jägerzaun – die richtige Ein- und Abgrenzung für jeden Gartenbesitzer?

Der Winter ist endlich auf dem Rückzug und wir freuen uns alle über die ersten Anzeichen, dass die kalte Jahreszeit ein Ende hat und der Frühling vor der Tür steht. Endlich können wir wir unsere Abende und Wochenenden wieder im Garten verbringen. Für viele ist der eigene Garten sowohl Rückzugsraum als auch ein kleines Stück Paradies. Und manchmal muss man sein eigenes Paradies eben auch abgrenzen oder einzäunen. Um sich von den Nachbarn abzugrenzen, ungebetene Gäste fernzuhalten oder auch nur um die Grundstücksgrenzen deutlich zu machen. Und hier stellt sich schon die Frage – wie zäune ich mich am Besten ein?

Ob Zaun, Hecke oder Mauer die richtige Grenze hängt vor allem von Ihrem persönlichem Geschmack ab aber auch davon welchen Zweck die Grenze erfüllen soll. Ein Jägerzaun schützt Sie zwar nicht vor neugierigen Nachbarn aber dafür schottet er Sie auch nicht komplett von der Aussenwelt ab. Er erfreut sich aus guten Gründen in den letzten Jahren eines Comebacks – war er vor ein paar Jahren noch das ultimative Symbol für Spiessbürgerlichkeit und Vorortidylle so gehört er heute wieder zu den populärsten Eingrenzungen für unsere Vor- und Hintergärten.

Was genau ist eigentlich ein Jägerzaun?

Der Jägerzaun hat eine lange Tradition. Seit Jahrhunderten schon umzäunt er Gärten und Grundstücke und schützt Bewohner gegen ungebetene Gäste. Der Jägerzaun ist auch als Scherenzaun oder Kreuzzaun bekannt. Er ist kostengünstig, da er relativ einfach aus simplen Holzlatten zusammengesetzt werden kann. Diese Latten werde x-förmig angebracht und überlagern sich. Um das charakteristische Muster des Jägerzauns zu kreieren werden die Latten nicht strikt horizontal und vertikal montiert, sondern rautenförmig.

Ein weiterer Grund für die Beliebtheit des kostengünstigen Grenzbaus ist dass er einfach zu transportieren ist. Da die Verbindungsnägel immer genau in der Mitte der Kreuzpunkte sitzen, kann der Jägerzaun etwas ganz Besonderes: Er lässt sich wie eine Nürnberger Schere zusammenschieben, das verringert seine Länge erheblich und dadurch lassen sich auch lange Zaunstücke einfach transportieren.

Ursprung des Jägerzauns

Schon seit den ersten Siedlungen neigen Menschen dazu einen Zaun um ihr Grundstück zu ziehen sobald sie sich für längere Zeit niederlassen. Ein Zaun erfüllt mehrere Funktionen. Er ist zum einem tatsächlicher Schutz vor ungebetenen Gästen und zum anderen Abgrenzung des eigenen Gartens zu dem des Nachbarns.

Der Jägerzaun stammt aus der Zeit, als Fürsten und andere Adelsleute für ihre Jagdgesellschaften den Wildbestand in ihren Wäldern kultivierten. Die Bauern hingegen fürchteten aufgrund der hohen Anzahl der Tiere um ihre Ernte durch die gefrässige Vierbeiner. Daher liessen die meisten Landbesitzer ihre Bauern kostenlos fürstliches Holz zum Schutz ihrer Schonungen schlagen und daraus Zäune bauen. So kam der Jägerzaun wahrscheinlich zu seinem Namen. Einer anderen Deutung nach wurden von den Bauern Netze um ihre Äcker gespannt, in denen sich die Tiere verfingen. Aus diesen Netzen hat sich dann der klassische Jägerzaun entwickelt. Wie auch immer er enstanden ist, er ist seitdem aus unseren Gärten nicht mehr wegzudenken.

In den 60-er Jahren begann daher die industrielle Massenproduktion und damit der endgültige Siegeszug des Jägerzauns. 

Wieso ausgerechnet der Jägerzaun ein Symbol der Spiessigkeit werden konnte, ist eine schwierige Frage. Aber die Kombination aus Gartenzwerg und Jägerzaun hält sich hartnäckig als oberster Gipfel der spiessbürgerlichen Idylle.

Zaun, Hecke oder Mauer?

Ob Hecke, Zaun oder Mauer – die Einfriedung prägt das Gesicht eines Gartens. Sie sollte sich deshalb harmonisch ins Gesamtbild einfügen. Zu einem eher rustikalen Bauerngarten passt zum Beispiel ein Holzzaun sehr gut, während Gabionen eher zu einem modernen Design passen. Wie Sie Ihren Garten ein- und sich abgrenzen hängt natürlich ganz und gar von Ihren eigenen Vorlieben und Ihrem Stil ab. Denken Sie nur daran, welche Funtionen der Grenzschutz erfüllen soll. Ein Jägerzaun ist nicht geeignet wenn Sie sich vor den Blicken neugieriger Nachbarn schützen möchten. Dafür ist er sehr durchlässig und davon profitieren kleinere Wildtiere wie zum Beispiel Igel.

  • Hecken sind ideal wenn Sie eine lebendige Abgrenzung suchen. Im Gegensatz zu Zäunen oder Mauern, mit denen nur harte Kanten möglich sind, ist das Erscheinungsbild von Hecken weicher.
  • Mauern bieten dagegen Schutz vor neugierigen Blicken und Eindringlingen. Sie haben zudem den Vorteil, dass sie keinerlei Pflege bedürfen
  • Zäune aus Holz brauchen wenig Platz und sind relativ preisgünstig – vor allem in Fichte und Kiefer. Allerdings sind diese Holzarten wenig wetterbeständig und müssen regelmässig mit Lacken oder Lasuren gestrichen werden.

Vorteile des Jägerzauns

Der Jägerzaun hat ganz klare Vorteile, die auch seine Popularität über die Jahrhunderte erklärt. Er ist

  • preiswert
  • einfach zu montieren
  • robust in der Abgrenzung

Das sind drei entscheidende Vorteile des Jägerzauns und gute Gründe, warum viele Menschen sich für diese Art von Zaun entscheiden. Er bietet eine stabile Art der Abgrenzung und überzeugt mit freundlicher und lichtoffener Erscheinung – abgrenzen statt abschirmen!

Der Jägerzaun ist einfach aufgebaut und besitzt eine lange Tradition. Er ist robust und doch gleichzeitig natürlich, was vielen Menschen im eigenen Garten wichtig ist. Und zudem ist er auch noch sehr kostengünstig. Ein Zaunelement von 250 cm Länge und 60 cm Höhe ist im Handel für ungefähr 25 Euro zu erhalten.

Den Jägerzaun fertig kaufen oder selber machen?

Der Jägerzaun ist unter anderem so beliebt da er sehr kostengünstig ist. Wenn Sie noch mehr Geld sparen möchten, kaufen Sie nur die Zaunfelder im Baumarkt oder online und installieren diese selbst. Mit etwas Planung und guter Vorbereitung ist das nicht schwer. Damit der Zaun ausreichend stabil ist, empfiehlt es sich die Pfeiler in Betonsockeln im Boden zu verankern. So verhindert man auch, dass die Holzpfeiler von unten faulen und nach wenigen Jahren ersetzt werden müssen. In den meisten Gartencentern oder Online-Anbietern finden Sie genaue Anleitungen wie Sie die Zaunfelder zusammensetzen und veranktern können.

10 Top Jägerzäune kaufen

Hier 10 Top Jägerzäune, die sich auf Amazon kaufen lassen.

AngebotBestseller Nr. 1
vidaXL 41919 Kiefer Imprägniert Gartenzaun 250x100cm Jägerzaun Staketenzaun Holzzaun
  • Material: Kiefernholz, braun imprägniert
  • Verrottungsfest
  • Abmessungen (völlig ausgefahren): 250 x 100 cm (B x H)
  • Dicke: 4,6 cm
  • Einfache Endmontage
Bestseller Nr. 2
BooGardi imprägnierter Staketenzaun · 12 Größen · 80cm hoch · 5m lang · Lattenabstand 7-9cm · Kastanienzaun Gartenzaun Holzzaun
  • Holzart: Haselnuss imprägniert · Lattenabstand: 3-5 cm oder 7-9 cm · Höhe: 50 - 120 cm · Länge: 500 cm
  • Zusätzliche braune Imprägnierung - Erhöhte Haltbarkeit bis zu 20 Jahre
  • Kindersicher - Natürlich gewachsene und gut gespaltene Staketen mit leicht abgeschrägter Spitze
  • 2fache Drahtumspannung mit verzinktem, widerstandsfähigem Metalldraht
  • Passendes Zubehör wie Zauntor und Zaunpfosten bei uns erhältlich
Bestseller Nr. 3
FALLER 272407 - Weide- und Jägerzaun
  • EAN 4104090724078
  • Faller 272407
  • Weide und Jägerzaun
  • Landschaftsbau N
Bestseller Nr. 4
Tür für Jägerzaun Scherenzaun B100 x H80 cm
  • Material: Kiefer/ Fichte, druckimprägniert braun
  • B 100 x H 80 cm
  • Lieferung OHNE Torbeschlag & Pfosten (Zubehör)
  • Lattenstärke 5,5 cm
  • Lattenkopf gekegelt
Bestseller Nr. 5
Nishore Erweiterbar Jägerzaun Holzzaun Scherenzaun Gartenzaun Verrottungsfest aus braun imprägniertem Kiefernholz 250 x 80 cm
  • Dieser attraktive und praktische Jägerzaun aus Holz wird eine schöne Ergänzung zu Ihrem Garten sein. Sie können es als Raumteiler in Ihrem Garten oder als Kletterhilfe für Pflanzen benutzen.
  • Der Jägerzaun kann bis zu 250 cm in der Breite verlängert werden. Sein erweiterbares Design macht der Jägerzaun mit Gärten aller Größen kompatibel.
  • Darüber hinaus wird es auch entlang der Blumenbeete oder Gehwege wunderbar aussehen.
  • Aus hochwertigem, braun imprägniertem Kiefernholz gefertigt, ist dieser hölzerne Jägerzaun sehr stabil, langlebig und verrotungsbeständig.
  • Material: Kiefernholz, braun imprägniert Verrottungsfest Abmessungen (völlig ausgefahren): 250 x 80 cm (B x H)
Bestseller Nr. 6
Deko-Zaun Holz-Zaun Jäger-Zaun 3 Zaunelemente a 40 cm zum klappen 30 cm hoch weiss shabby Optik
  • Deko-Zaun Holz-Zaun Jäger-Zaun 3 Zaunelemente a 40 cm zum klappen 30 cm hoch weiß Vintage
  • Holzzaun zum Aufklappen - 3 Zaunteile verbunden mit Scharnieren - Klappbar, Gesamthöhe ca. 30cm - Gesamtlänge aufgeklappt ca. 120cm
  • Gefertigt aus einzelnen Zaunlatten, Antikholz im Shabby Antiklook zur Dekoration, shabby weiss
  • klappbar, dekorativ und praktisch als Beetdeko, Beeteinfassung, Einzäunung für kleine Tiergehege
  • praktischer und dekorativer Raumteiler im Garten oder auch im Haus
Bestseller Nr. 7
vidaXL Kiefer Imprägniert Gartenzaun 250x80 cm Jägerzaun Scherenzaun Holz Zaun
  • Material: Kiefernholz, braun imprägniert
  • Verrottungsfest
  • Abmessungen (völlig ausgefahren): 250 x 80 cm (B x H)
  • Dicke: 4,6 cm
  • Einfache Endmontage
Bestseller Nr. 8
Festnight Erweiterbar Jägerzaun Holzzaun Scherenzaun Gartenzaun aus imprägniertem Kiefernholz 250 x 100 cm
  • Dieser attraktive und praktische Jägerzaun aus Holz wird eine schöne Ergänzung zu Ihrem Garten sein. Sie können es als Raumteiler in Ihrem Garten oder als Kletterhilfe für Pflanzen benutzen.
  • Der Jägerzaun kann bis zu 250 cm in der Breite verlängert werden. Sein erweiterbares Design macht der Jägerzaun mit Gärten aller Größen kompatibel.
  • Darüber hinaus wird es auch entlang der Blumenbeete oder Gehwege wunderbar aussehen.
  • Aus hochwertigem, braun imprägniertem Kiefernholz gefertigt, ist dieser hölzerne Jägerzaun sehr stabil, langlebig und verrotungsbeständig.
  • Die Montage ist ganz einfach. Bitte beachten Sie, dass Holz ein Naturprodukt ist und Unvollkommenheiten aufweisen kann.
Bestseller Nr. 9
Vollmer 45011 Jägerzaun
  • EAN 4026602450117
  • Vollmer 45011
  • Jägerzaun
  • Ausschmückungsteile H0
Bestseller Nr. 10
POLA 330954 - Gartenzaun
  • Plastikmodellbausatz mit Teilen in mehreren Farben.
  • Für die Modelleisenbahn oder zum individuellen Bauen und gestalten.
  • Für den Zusammenbau empfehlen wir den speziellen POLA-Kleber 330592.

Pflege des Zauns

Ein Jägerzaun ist eine preisgünstige Alternative zum Lattenzaun, zu einer Hecke oder zu einer Mauer. Da er aber aus Holzlatten besteht braucht er etwas Pflege – wie alle Möbel aus Holz. Das Streichen von Jagdzäunen kann schnell anstehen, und so lange Sie auf einige Punkte achten ist das kein Hexenwerk aber es braucht etwas Geduld. Wichtig ist, dass Sie mit der richtigen Farbe streichen. Sie müssen unbedingt eine spezielle Holzschutzfarbe für aussen verwenden und jede einzelne Latte komplett abdecken. Die Farbe trocknet schnell und deckt gut ab – auch wenn Sie sich gegen die gewöhnliche braune Farbe entscheiden und Ihren Zaun mit zum Beispiel roter oder weisser Farbe versehen. Rühren Sie die Farbe vor Beginn der Arbeit gut durch, dann lässt sie sich besser auftragen. Bei anderen Farben kann der Prozess der Verfaulung schnell einsetzen. Dies würde dazu führen, dass der Jägerzaun von innen verfault. Leider eignet sich eine Farbpistole für das Streichen eines Jägerzauns nicht, da viele Stellen unbehandelt bleiben.

Tragen Sie zur Ihrer eigenen Sicherheit Handschuhe, dann bleiben Ihre Hände sauber und die oftmals schädliche Farbe gelangt nicht an Ihre Haut. Ausserdem sollten Sie alte Kleidung tragen, denn meistens gelangt etwas der Farbe auf Ihre Kleidung. Besonders wenn Sie zwischen den Hölzern des Jägerzauns streichen gelangt Farbe an Ihre Ärmel. Den Rasen oder Untergrund schützen Sie am besten durch alte Pappe oder eine Malerfolie, die Sie immer verschieben.

Fazit zum Jägerzaun

Egal wie Sie sich ein- oder abgrenzen möchten. die richtige Eingrenzung hängt davon ab welchen Nutzen sie erfüllen soll und wie Sie Ihren individuellen Gartenstil unterstreichen möchten. Ein Jägerzaun ist dann richtig wenn Sie nur eine Grenzmarkierung möchten, statt sich von der Aussenwelt abzuschotten. Es handelt sich um eine natürliche Abgrenzung, ohne andere Menschen durch unnötige oder unüberschaubare Barrieren psychologisch auszugrenzen.

Ein Jägerzaun erlaubt es Ihnen sich weiterhin mit Nachbarn zu unterhalten und zudem lässt er kleinere Wildtiere durch die darauf angewiesen sind frei und ungehindert durch unsere Gärten zu streunen. Mit der richtigen Pflege ist er eine langlebige und preisgünstige Grenze für Ihr Grundstück.

Lass doch gerne eine Bewertung da!
[Total: 2 Average: 5]
Geposted in , ,

Marc Landlive Redaktion

Als bekennender Outdoor Fan, Tier Fan und vor allem als jemand, der gerne seinen Tag bei der Gartenarbeit verbringt, schreibe ich für Landlive zu Themen, die mich eben bewegen. Ich hoffe hier dem einen oder der anderen ein paar interessante Tipps geben zu können, wenn es um das Leben mit der Natur geht.